Eimer und Besen auf fahrendes Auto geworfen

Hagen. (ots) Mit einem lauten Knall und einer heftigen Erschütterung endete am Samstagabend die Autofahrt für vier junge Leute aus Wülfrath.

Die beiden Pärchen im Alter von 22 bis 28 Jahren saßen in einem Peugeot und fuhren gegen 23 Uhr auf der Hagener Badstraße in Richtung Landgericht. Plötzlich zersplitterte mit einem lauten Knall die Heckscheibe und der 25-jährige Fahrer stoppte direkt vor dem Emilienplatz.

Offensichtlich flog ein wassergefüllter Eimer mitsamt einem Besenunterteil (Borstenriegel) in das Fahrzeugheck. Nach einer ersten Umsicht durch die alarmierten Polizeibeamten ist es sehr wahrscheinlich, dass Unbekannte die Gegenstände von einem Balkon des Hauses Emilienplatz 2 geworfen haben.

Die Geschädigten kamen mit dem Schrecken davon, Hinweise bitte an die 02331 / 986-2066.