Einladung ins Labyrinth

Hohenlimburg. (th) Pfarrer Bernd Neuser lädt ausdrücklich alle ein, in die Kirche in der Freiheitsstraße zu kommen und das Labyrinth je nach Bedarf zu nutzen. Junge, alte, gläubige und zweifelnde Menschen sind dabei gleichermaßen willkommen. Das Labyrinth als Spiel zu verstehen, ist genauso in Ordnung, wie es tief im Gebet versunken zu durchqueren.

Im Rahmen der Eröffnung gab Pfarrer Bernd Neuser einen ausführlichen Einblick in die Geschichte und die Bedeutung von Labyrinthen. (Foto: Tim Haacke)
Pfarrer Bernd Neuser gab einen ausführlichen Einblick in die Geschichte und die Bedeutung von Labyrinthen. (Foto: Tim Haacke)

Erstes Angebot der Stadtkirchenarbeit

Besonders diese Offenheit für alle reizt Neuser an dem ersten Angebot, das er mit Ehrenamtlichen der Gemeinde im Rahmen der Stadtkirchenarbeit anbietet. Bei der Eröffnung referierte der Pfarrer ausführlich über die Geschichte und die Bedeutung von Labyrinthen, von der Antike bis zur Gegenwart.

Erweiterte Öffnungszeiten

Während das Bodenlabyrinth in der Reformierten Kirche besteht, wird der zeitliche Rahmen der Offenen Kirche erweitert. Neben den Öffnungszeiten freitags und samstags, jeweils von 15 bis 17 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr, steht die Kirche auch dienstags und donnerstags von 1 bis 18 Uhr offen.