Europa und Entwicklung

Hagen. Zu einem Vortrag und einer Lesung rund um das Thema „Europäisches Jahr für Entwicklung“ lädt das  „Europe Direct Büro Hagen“ am Mittwoch, 25. November 2015, um 17.15 Uhr ins Forum des Sparkassen-Karrees ein. Autor Oliver Lück wird unter anderem aus seinem Buch „Neues vom Nachbarn vorlesen“. Lück ist mit seinem Hund Locke in einem VW-Bus 50.000 km quer durch Europa gereist und hat seine Eindrücke in Geschichten festgehalten, die er mit aussagekräftigen Bildern unterstützt.

An diesem Abend werden Hagener Schulen dem Publikum ihr Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit im Rahmen von Projektarbeiten, Modenschauen und Filmpräsentationen vorstellen. So wird zum Beispiel das Projekt des Theodor-Heuss-Gymnasiums in der Kleinstadt Waoundé im Osten des Senegals durch eine „Modenschau“ vorgestellt. 20 junge Damen haben mit afrikanischen Stoffen Cross-Over-Modelle entworfen und genäht. Darüber hinaus werden an den vielen Infoständen spannende Einblicke in die Vielfältigkeit der Unterstützungsmaßnahmen durch die engagierten Schulen geboten, sodass sich Interessierte an diesem kurzweiligen Abend Anregungen für eigene Projekte holen können.

Zudem steht die Georg-Kraus-Stiftung für Fragen zu ihrer Stiftungsarbeit getreu ihrem Motto „Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg“ ebenfalls an einem Infotisch zur Verfügung. Ergänzt wird die Lesung durch Kurzvorträge von Engagement Global und der EU-Kommission Bonn. Musikalisch abgerundet wird der Abend durch den Hagener Künstler Adama Traoré, der sich darüber hinaus noch mit seinem Projekt „Ein Brunnen für die Kinder der Elfenbeinküste“ einbringt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Allerwelthaus, Engagement Global, Sparkasse Hagen, Georg-Kraus-Stiftung und den Hagener Schulen Fichte-Gymnasium, Hildegardis-Schule, Grundschule Geweke, Theodor-Heuss-Gymnasium und Christian-Rohlfs-Gymnasium sowie mit Unterstützung der EU-Kommission Bonn statt. Der Eintritt ist frei.