Fahrten unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Hagen. Am Montag, 14. Januar, kam es zu zwei positiven Drogentests auf Hagener Straßen. Gegen 14:30 Uhr hielt eine Streifenwagenbesatzung einen Rollerfahrer an, der in Richtung Wehringhausen fuhr. Im Gespräch fielen den Beamten die Augen des 42-Jährigen auf, welche auf Drogenkonsum hindeuteten. Ein Test bestätigte den Verdacht.

Zwei Stunden später, gegen 16:30 Uhr, bemerkten zwei Polizisten einen Honda mit einer abgelaufenen Hauptuntersuchungsplakette, der in Richtung Wehringhausen fuhr. Aufgrund mehrerer Auffälligkeiten während der Kontrolle führte der 23-jährige Fahrer auch hier einen Drogentest durch. Auch in diesem Fall lagen die Beamten mit ihrer Vermutung richtig. Beide Verkehrssünder müssen jetzt mit einer Anzeige rechnen.

Das Hagener Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen. Weiterfahren durfte natürlich keiner der Männer.