Falscher Fuffziger in Boele

Hagen.  Eine Verkäuferin eines Supermarktes auf der Dortmunder Straße in Boele meldete sich am Samstag, 3. November, gegen 8.45 Uhr. Sie hatte beim Bezahlvorgang von einem Kunden einen „falschen Fuffziger“ erhalten. Bei der standardmäßigen Überprüfung des Geldscheines war ihr aufgefallen, dass Sicherheitsmerkmale fehlten und sofort die Polizei alarmiert. Der Kunde, ein 57-jähriger Hagner, war wohl gleichermaßen überrascht von dem mangelden Wert des Bezahlgeldes. Nach ersten Ermittlungen könnte der Hagner den Geldschein in Werne auf einer Kirmes untergemogelt bekommen haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Herkunft des Geldes aufgenommen.