Feuerwehrgerätehaus an der Eckeseyer Straße eingeweiht

Eckesey. Das neue Feuerwehrgerätehaus für die Löschgruppen Altenhagen, Boele und Eckesey an der Eckeseyer Straße wurde am Freitag, 23. November 2012, seiner Bestimmung übergeben. Der Neubau bildet ergänzend zu den Feuergerätehäusern Haspe-Tücking-Wehringhausen, Vorhalle und Dahl den nunmehr vierten Baustein im Rahmen eines bedarfsbezogenen Gesamtprogramms für die Stadt Hagen.

Der 1.340 Quadratmeter große Komplex für die Freiwillige Feuerwehr liegt westlich, direkt angrenzend zur Eckeseyer Straße, zwischen den Häusern 169 und 177 an zentraler Stelle für die Schutzbereiche im Hagener Norden. Über die von Südosten nach Nordwesten verlaufende Eckeseyer Straße ist das Gerätehaus gut an die Bundesstraße B 54 angeschlossen.

Nachdem die Abrissarbeiten der vorhandenen Bauten auf dem Grundstück im Juli 2010 begannen, erfolgten am 17. Dezember 2010 die Grundsteinlegung und am 13. April 2012 das Richtfest. Das Funktionsgebäude für den Rettungs- und Katastrophenschutz mit Räumen für die Feuerwehrseelsorge ist auf der Grundlage einer Typenentwicklung für Feuerwehrgerätehäuser, wie schon in Haspe, Wehringhausen, Vorhalle und Dahl, durchgeführt und weiterentwickelt worden.

Das zwei- und teilweise dreigeschossige Gebäude verfügt Stellplatzbereiche für alle Rettungs- und Einsatzfahrzeuge im Erdgeschoss. Oberhalb und seitlich der Kfz-Halle liegen die Lager, Schulungs-, Dusch- und Umkleidebereiche sowie die Räume der Feuerwehrseelsorge. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme, die unter Federführung der Architektenbüros Winkler und Partner durchgeführt wurde, beliefen sich auf 4,3 Millionen Euro.