Filmemacher messen sich im Wettkampf

Filmclub-Vorsitzender Wolfgang Piltz
Filmclub-Vorsitzender Wolfgang Piltz nimmt ebenfalls am Wettbewerb teil. Er schickt sein Werk: „Nur die Starken kommen in den Garten“ ins Rennen. Es ist eine Art Dokumentation über den Treppenlauf im Sauerlandpark Hemer vom 27. Mai. (Foto: privat)

Hagen. Für viele Filmfans ist es der größte Traum einmal selbst vor der Kamera zu stehen und die Hauptrolle in einem richtigen Blockbuster zu spielen. Aber auch hinter dem Aufnahmegerät kann man sich als „Moviestar“ verewigen. Beim Filmclub Hohenlimburg gibt es einige begeisterte Filmemacher, die sich jetzt in einem Wettkampf messen.

15 Filme sind bereits „gemeldet“ und 117 Minuten Filmgenuss garantiert. Sehen kann man die eingereichten Beiträge am Samstag, 24. November, im Bürgersaal Hohenlimburg. Start ist um 10 Uhr, das Ende – je nach Anzahl der Beiträge – ist für 18 Uhr geplant.

Der Filmclub möchte noch weitere begeisterte Hobbyfilmer dazu motivieren ihre „Schätzchen“ die vielleicht auf der heimischen Festplatte liegen, einzureichen.
Angesprochen sind nichtkommerzielle Filmer und AV-Schaffende (Audiovision), die ein Werk, das nicht älter als drei Jahre ist, einreichen wollen. Auch „junge“ Autoren, die gerne mit ihrem Smartphone oder einer Actioncam filmen sind herzlich eingeladen ihre Aufnahmen einzureichen.

Immerhin winkt ein stolzer Preis. 300 Euro kann der Erstplatzierte einstreichen, 200 Euro gibt es für Rang zwei und für den dritten Platz sind 100 Euro reserviert. „Das Geld kam von einem privaten Spender, so dass wir dieses Preisgeld überhaupt ausloben konnten“, erklärte Filmclub-Vorsitzender Wolfgang Piltz. Doch nicht nur Geld wartet auf die besten Filmemacher.

Der Erstplatzierte kann, wenn er möchte, an dem Landesfinale teilnehmen. Da der Filmclub Mitglied im Bundesverband Deutscher Film-Autoren ist, ist der offene Wettbewerb zeitgleich eine Möglichkeit, sich für den Landeswettbewerb zu qualifizieren.

„Man muss kein Vereinsmitglied sein, um an dem Wettbewerb teilzunehmen“, nimmt Piltz allen Interessierten eine potentielle Hürde. Anmeldungen sind ab sofort möglich über die Homepage www.filmclub-hohenlimburg.com. Anmeldeschluss ist der 15. Oktober.