Freiwillig engagiert in Hagen

Hagen (Red.) Bunt soll er werden, vielfältig, informativ und unterhaltsam – ein richtiger Markttag eben. Aber hier geht‘s nicht um Butter-Eier-Käse, hier geht‘s ums Ehrenamt – um den Markt der Möglichkeiten rund ums bürgerschaftliche Engagement unter Organisation der Hagener Freiwilligenzentrale. Hier wird dargestellt, was mit Hilfe ehrenamtlicher Arbeit auf die Beine gestellt werden kann im sozialen, sportlichen, politischen, kulturellen Bereich.

Über 30 Vereine

Am Samstag, 25. September, von 10 bis 16 Uhr präsentieren sich auf dem Friedrich-Ebert-Platz über 30 Vereine und Verbände. Von Jahr zu Jahr wird deutlicher, wie die Akzeptanz und Wertschätzung, aber auch das Wissen um die Unentbehrlichkeit freiwilligen Engagements zunimmt. Die Bürger und Bürgerinnen nutzen zunehmend die Gelegenheit, sich vor Ort von ganz unterschiedlichen Einrichtungen informieren zu lassen.

Infos und Unterhaltung

Der Markt ist nicht nur ein Kommunikationspunkt oder eine Info-Börse. Natürlich gehört auch Unterhaltung dazu. Und da hat das diesjährige Rahmenprogramm einiges zu bieten: Die Hundestaffeln der Johanniter führen ihr Können vor. Für die Jüngeren baut die Verkehrswacht einen Parcours für Go-Carts auf. Außerdem gibt‘s Tanzvorführungen – auch zum Mitmachen. Ein Spielmannszug bringt Stimmung auf den Platz. Bei einem Mitmach-Info-Spiel gibt‘s kleine Preise zu gewinnen. Und natürlich gibt‘s jede Menge Live-Musik.

Höhepunkt: Flashmob

Geplant ist außerdem ein Trommelworkshop sowie als Abschluss für die Veranstaltung ein Flashmob: an mehreren Stellen in der Hagener Innenstadt wird zeitgleich nach einem bestimmten Lied getanzt, mit aktiver Unterstützung der AWO Hagen und des „Phoenix Hagen Dance Teams“.

Jeder kann mitmachen! Selbstverständlich gibt‘s auch was Leckeres zu essen und zu trinken für ganz kleines Geld.

Der Aktionstag „Freiwillig engagiert in Hagen“ der Freiwilligenzentrale Hagen ist eingebettet in die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2010.