Fußball-WM 2014: 10 Bücher zu gewinnen!

Hagen. (Red.) Ein unvergesslicher brasilianischer Fußball-Sommer, gekrönt von einem packenden Finale: Sieben Minuten vor Ende der Extra-Spielzeit stoppt der eingewechselte Mario Götze eine Flanke von André Schürrle mit der Brust und jagt den Ball ins lange Eck. Tor! 1:0 gegen Argentinien! Nach 1954, 1974 und 1990 gewinnt das DFB-Team zum vierten Mal den Weltmeister-Titel.

Dem packenden Finale in Rios legendärem Maracanã-Stadion gehen aufreibende und begeisternde Fußballwochen voran. Titelverteidiger Spanien, Italien, England und Portugal scheitern bereits in der Vorrunde. Die Süd- und Mittelamerikaner zeigen sich stark. Die deutsche Nationalelf überzeugt beim 4:0 gegen Portugal und geht im Halbfinale mit einem legendären 7:1 gegen Gastgeber Brasilien in die Geschichte ein.

Unvergessliche Momente zum Nachschlagen

Für alle, die sich immer an die entscheidenden Moment und die größten Emotionen dieser Fußball-Weltmeisterschaft erinnern wollen, ist jetzt der Band „Fußball-WM 2014“ (Hoffmann & Campe, 12,99 Euro) erschienen. Gewinnen Sie eines der Weltmeister-Bücher, die Weltbild dem wochenkurier zur Verfügung stellt.

Die Fußballexperten der „Sport Bild“ haben die deutsche Mannschaft und auch alle anderen Teams in Brasilien hautnah begleitet. Herausgekommen ist der Erinnerungsband für alle Fans dieser WM mit allen Spielen, Toren, Spielern, Fakten und den schönsten Fotos.

Mitmachen und gewinnen

Beantworten Sie folgende Frage und gewinnen Sie eines von zehn Exemplaren des Buchs „Fußball-WM 2014“:

Wer wurde mit dem „goldenen Handschuh“ zum besten Torhüter des Turniers gekürt?

a) Sergio Romero
b) Manuel Neuer
c) Keylor Navas

Ihre Lösung schreiben Sie auf eine Postkarte und schicken diese an den

wochenkurier Hagen
Stichwort „WM-Buch“
Frankfurter Straße 90
58089 Hagen

Einsendeschluss ist Montag, 21. Juli 2014.

Aus allen richtigen Einsendungen ziehen wir die zehn Gewinner, die sich jeweils ein Buch in unserer Geschäftsstelle abholen können. Die Gewinnernamen veröffentlichen wir in unserer gedruckten Hagener wochenkurier-Ausgabe am Mittwoch, 23. Juli 2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen viel Glück!