Hagener „Ferienmaus“ 2013

Hagener FerienmausHagen. Wie schon in den vergangenen Jahrzehnten ist auch in diesem Jahr in den Sommerferien für Langeweile in Hagen keine Zeit. Denn bereits zum 35. Mal hat der Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen mit der „Ferienmaus“ ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm vom 22. Juli bis zum 1. September 2013 für Kinder und Jugendliche zusammengestellt.

Das komplette Programm liegt der gedruckten Hagener wochenkurier-Ausgabe am Mittwoch, 26. Juni 2013, bei.

Neben den rund 60 Veranstaltungen der „Ferienmaus“ kommen weit mehr als 100 Angebote der städtischen Jugendeinrichtungen sowie vielfältige Ferienaktionen der rund 20 beteiligten Hagener Jugend- und Sportvereine, Unternehmen und Initiativen hinzu.

Eingeläutet wird der diesjährige „Ferienmaus“-Sommer mit einer großen Eröffnungsveranstaltung am Freitag, 19. Juli, im Spiel- und Sportpark Emst, Cunostraße 33. Von 14 bis 18 Uhr dreht sich alles um das Motto „40 Jahre Sesamstraße“ und die dazugehörigen lustigen Puppen und Figuren. Dabei versprechen viele passend ausgesuchte Spiel- und Kreativangebote sowie ein lustiges Quiz Ferien- und Urlaubsstimmung und einen tollen Start in die Sommerferien.

Viele Neuheiten

Wie in jedem Jahr wartet die „Ferienmaus“ auch 2013 wieder mit einigen attraktiven Neuheiten auf. So werden die Kinder bei den Besuchen der „Phänomenta“ in Lüdenscheid auf spielerische Art und Weise von spannenden Experimentierstationen herausgefordert. Bei verschiedenen Tagesaktionen auf dem Naturerlebnishof „Marienhof“ und im Zoo Wuppertal erfahren die Kinder, wie interessant Begegnungen in der Natur sind. Auch ein Besuch der Ausstellung der DASA in Dortmund und der sportliche Ausflug in die „Lenne-Arena“ in Hohenlimburg dürfen nicht fehlen.

Zudem wurde die Palette der Tagestouren, zu denen auch ein Besuch im Freizeitpark „Fort Fun“ und im „Movie Park“ in Bottrop zählen, um attraktive Ziele wie die Wasserski- und Wakeboardanlage in Langenfeld, die „ZOOM Erlebniswelt“ in Gelsenkirchen und das „Phantasialand“ erweitert. Daneben bieten beliebte Veranstaltungen wie Kart-Racing, eine Erlebnisführung in der Kluterthöhle sowie Mal- und Bastelaktionen eine tolle Alternative, ebenso wie die Fülle sportlicher Kennenlern-Aktionen von Klettern, Schwimmen und Tanzen bis hin zu Fußball.

Schnell anmelden

Da für die meisten Veranstaltungen nur eine begrenzte Zahl an Teilnehmerplätzen zur Verfügung steht, sollten sich Interessenten möglichst schnell ihre Plätze sichern.

Der erste Anmeldetag findet am Samstag, 6. Juli 2013, von 8 bis 15 Uhr im Jugendkulturzentrum Kultopia, Konkordiastraße 23-25, statt. Ab Montag, 8. Juli, bis zum Beginn der Sommerferien, können dann jeweils montags und freitags von 8.30 bis 12 Uhr sowie dienstags von 14 bis 16 Uhr Anmeldungen beim Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen, Rathaus II, Berliner Platz 22, Zimmer D. 319, vorgenommen werden.

In den Sommerferien können wegen der Abwicklung der Abfahrten individuelle Termine nur nach vorheriger telefonischer Absprache vereinbart werden.

Selbstverständlich richtet sich das „Ferienmaus“-Angebot auch an behinderte Kinder, deren Eltern sollten sich vor dem ersten Anmeldetag unter Telefon 02331 / 207-3668 mit Bezirksjugendarbeiterin Anke Kämper in Verbindung setzen.