Hagener Polizei im Großeinsatz

Hagen. Beamte aller Direktionen der Hagener Polizei,
unterstützt von Bereitschaftspolizisten aus Bochum, haben am Dienstag, 29.
November 2016, einen gemeinsamen Einsatz zur Bekämpfung der
Eigentumskriminalität und der Bekämpfung der Hauptunfall­ursachen
durchgeführt.
Unter der Leitung des Polizeioberrats Michael Hoffmann führten uniformierte
Polizisten wechselnde Kontrollen an den Hauptzufahrtsstraßen durch und
Kripobeamte in Zivil waren in den Wohngebieten und in der Innenstadt unterwegs.

Ziel war es, sowohl den Fahndungs- und Kontrolldruck auf die mobilen Täter zu
erhöhen und Erkenntnisse über ihre Bewegungen zu erlangen, als auch konsequent
Verkehrsverstöße im zulassungs- und fahrerlaubnisrechtlichen Bereich zu
verfolgen.
Insgesamt kontrollierten die über hundert eingesetzten Polizistinnen und
Polizisten zahlreiche Fahrzeuge und Personen. Die Auswertungen der Maßnahmen
dauern an. „Zur erfolgreichen Bekämpfung der Eigentumsdelikte sind wir auch auf
die Hilfe der Hagener Bürgerinnen und Bürger angewiesen“, betonte Einsatzleiter
Michael Hoffmann, „Rufen Sie an, wenn Sie verdächtige Beobachtungen machen!
Nutzen Sie aber auch zur Sicherung von Haus oder Wohnung die kostenlose Beratung
der Kriminalprävention und vereinbaren einen Termin unter Tel. 02331 /
 986-1530.“