Hagener Sportplätze weiter tabu

Hagen. Aufgrund der Witterung bleiben die Sportplätze in Hagen weiterhin gesperrt. Ausgenommen hiervon sind lediglich die Kunstrasenplätze. Wie das Servicezentrum Sport (SZS) der Stadt Hagen mitteilt, sehen die Plätze zwar oberflächlich mittlerweile wieder recht gut und trocken aus, sie sind allerdings sehr „tief“. Schon beim normalen Betreten werden diese arg strapaziert, mit Noppen- oder Stollenschuhen allerdings regelrecht „umgepflügt“.

Einige Plätze wurden bereits stark in Mitleidenschaft gezogen, da offensichtlich das Trainingsverbot nicht eingehalten wurde. Plätze, die derart strapaziert werden, können voraussichtlich auch in den kommenden Wochen nicht gepflegt (abgezogen) werden, weil sie mit Fahrzeugen definitiv nicht befahren werden können. Das SZS bittet daher darum, die Sperrung unbedingt einzuhalten.