Hagenring bittet zum Tanz: Traditions-Ausstellung

Laden ein zur Ausstellung: Die Künstler (v.l.) Bernhard Paura, Waltraud Schroll, Karl-Georg Krafft, Karl-Friedrich Fritzsche, Uwe Will, Hartmut Gloger (mit Enkelin Johanna), Traute Kessler und Bernhard van der Minde. (Foto: Hagenring)

Hagen. Seine traditionelle Jahresausstellung eröffnet der Hagenring am Sonntag, 19. November, um 11 Uhr in der Eilper Wippermann-Passage. Diesmal lautet das Thema „Dance – Tanz“. Zu diesem Thema zeigen 16 Künstlerinnen und Künstler ausgewählte Arbeiten.

„Dance – Tanz“ ist ein Querschnitt ihrer vielfältigen Ausdrucksformen. Mit 40 Aquarellen, Zeichnungen, Ölbildern, Metallcollagen und Skulpturen sind unterschiedliche Kunstformen vertreten. Nach wie vor werden die Ausstellungen von kunstinteressierten Hagenern, zunehmend auch von Besuchern aus den Nachbarstädten gut angenommen.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung findet ein Kunstmarkt statt, bei dem die Hagenring-Aktiven ihre Arbeiten und Werke ehemaliger Mitglieder anbieten.

Am darauffolgenden Sonntag, 26. November, haben die Fördermitglieder des Hagenrings Gelegenheit, in gemütlicher Atmosphäre bei Adventsplätzchen und Kaffee die Jahresgabe als Dankeschön auszugewählen. Besucher, die noch nicht zum Förderkreis gehören, können auch spontan Fördermitglied werden.

Die Jahresausstellung ist bis zum 22. Dezember in der Hagenring-Galerie zu sehen. Eine Einführung zur Ausstellung gibt Karl-Josef Steden, der Vorsitzende der Künstlervereinigung.

Die Galerie in der Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, ist dienstags bis freitags von 17 bis 19 Uhr sowie sonntags von 11 bis 13 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.