Hohenlimburger Akkordeon-Jubiläum mit Bond und Beatles

Das Hohenlimburger Akkordeon-Orchester feiert in diesen Tagen sein 75-jähriges Bestehen. Bereits seit 40 Jahren mit dabei ist Dirigent Jürgen Lollert. (Foto: Akkordeon-Orchester)

Hohenlimburg. (Red.) Das Hohenlimburger Akkordeon-Orches­ter hat in diesem Jahr Grund zum Feiern. Zum einen können die Akkordeonisten auf stolze 75 Jahre zurückblicken, in denen sie natürlich die Hohenlimburger Bürger, aber auch zahlreiche Zuhörer auf der ganzen Welt mit ihrer Musik begeistert haben. Die Musiker feiern auch die „40-jährige musikalische Leitung“ ihres Dirigenten Jürgen Lollert.

Lollert jetzt 40 Jahre im Amt

Jürgen Lollert hat in den vergangenen 40 Jahren das Orchester durch seine Art der Probenarbeit, seine Arrangements und seiner Liebe zur Musik geprägt. Bei jedem Konzert schafft er es mit den Spielern, die letzten Feinheiten aus der Musik herauszuholen. Dabei hat er auch viele Veränderungen durchsetzen können, von denen das Orchester wie auch Zuhörer profitiert haben. Unter anderem verlegte er das Jahreskonzert aus dem Elseyer Stübchen in die Aula der Realschule Hohenlimburg. Da dieses von den Zuhörern so erfolgreich angenommen wurde, ist es seit 1993 Tradition, dass das Orchester am ersten Adventswochenende samstags und sonntags spielt.

Mottokonzert

Die Jahreskonzerte stehen immer unter einem vielversprechenden Motto. Da darf es mal „Gospel, Rhythm & Blues“ geben oder der Zuhörer erlebt „Tänze aus aller Welt“. Bei der Auswahl der Stücke legt das Hohenlimburger Akkordeon-Orchester sehr viel Wert darauf, alle Möglichkeiten der Akkordeonmusik zu präsentieren. Abgerundet werden die Themen-Konzerte durch originelle Mitwirkende wie Gesangssolisten, Chöre aus Hohenlimburg und Umgebung oder wie im letzten Jahr Änne aus Dröpplingsen. Das Hohenlimburger Akkordeon-Orchester darf aber nicht nur auf die Jahre stolz sein, sondern auch auf seine aktuelle Situation. Im Jubiläumsjahr besteht das Orchester aus 28 aktiven Spielern und 21 passiven Mitgliedern im Alter von 13 bis 77 Jahren.

Mit Solisten

Derzeit bereitet das Hohenlimburger Akkordeon-Orchester zum 40. Mal seine Jahreskonzerte vor, die am 2. Dezember und 3. Dezember um 16 Uhr in der Aula der Realschule Hohenlimburg, Im Kley 32, stattfinden. Dabei werden die Zuhörer musikalisch durch die Jahrzehnte und auch verschiedene Musikstile begleitet. Beginnend mit den 40ern, dem Gründungsjahrzehnt des Hohenlimburger Akkordeon-Orchesters, und dem „St. Louis Blues-March“, geht es dann über „West Side Story“ von Leonard Bernstein und einem Potpourri von den Beatles bis zu „Music“ von John Miles und der Filmmusik aus dem James Bond-Film „Skyfall“ Dabei werden die Akkordeonisten von den Solisten Muriel Litterst (Sopran/Gesangsklasse Ursula Schwingel) und Bernd Stahlschmidt-Drescher (Tenor/Theater Hagen) tatkräftig unterstützt.

Schumacher moderiert

Durch das Programm führt Hans-Dieter Schumacher. Karten sind bei Adelheid Winterhager unter der Rufnummer 02334 / 51493 zum Preis von 10 Euro sowie an der Abendkasse erhältlich.