Im Freilichtmuseum sind die Drachen los

Hagen. (lwl) Während der zweiten Herbstferienwoche, 18. bis
21. Oktober 2016, werden im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes
Westfalen-Lippe (LWL) himmlische Drachen gebaut.
Die schönsten Nachmittage im Herbst sind draußen auf den Feldern und Wiesen
beim Drachensteigen. Wer noch keinen hat oder einen eigenen, individuellen
Drachen bauen möchte, kommt am besten ins Freilichtmuseum Hagen zum Workshop
„Wir bauen einen Winddrachen“. Dort basteln alle bei fachkundiger Unterstützung
und Anleitung bunte Winddrachen aus Holzleisten, mit Packschnur und buntem
Transparent-Papier. Also genau so, wie Kinder früher ihre Winddrachen bauten,
als es noch keine fertigen Windvögel aus Plastik gab.
Mit viel Fantasie und Kreativität bemalen die Kinder die Drachen der Lüfte
bunt und bekleben sie mit farbigem Papier. Falls es der Herbstwind gut meint und
kräftig genug weht, können die prächtigen Flieger direkt ausprobiert werden.
Jedes Kind nimmt später seinen selbstgebauten Drachen mit nach Hause.
Das Herbstangebot ist geeignet für Schulkinder ab 9 Jahren. Für die
Materialien wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro pro Kind erhoben sowie der übliche
Museumseintritt von 2 Euro. Der Herbstferienworkshop findet im Gasthof zur Post
statt. Der Fußweg von der Kasse bis dort dauert etwa 30 Minuten, Teilnehmer
werden daher gebeten, genug Zeit einzuplanen.
Täglich gibt es zwei Workshops, jeweils von 12 bis 14 Uhr und von 14.30 bis
16.30 Uhr. Das Museum bittet die Eltern, ihre Kinder persönlich zum Workshop zu
bringen und auch wieder abzuholen.
Die kleinen Bastler und Aerodynamiker können unter Tel.
02331 / 78070 angemeldet werden.