In Fahrt mit dem Rad – Hagen erleben

Hagen. „Wir wollen Hagen aktiv erlebbar machen und unseren Bürgern und Gästen die schönen Seiten der Stadt zeigen“, erläutert Kirsten Fischer, Leiterin des Tourismusmarketings bei der Hagen-Agentur (Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus) die Strategie ihrer Gesellschaft. „Hierzu entwickeln wir neue touristische Angebote und sind dabei natürlich auf die Unterstützung der vielen Leistungsträger Hagens angewiesen.“

Mit dem kostenlosen Pedelec-Verleih in der Hagen-Info in der Körnerstraße 27 wollen Hagen-Agentur und Mark-E die gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich Umweltbewusstsein und Gesundheit unterstützen. (Foto: Hagen-Agentur)

Einen ihrer Partner stellten Kirsten Fischer und Hagen-Agentur-Bereichsleiterin Christiane Göttert jetzt in der Hagen-Info vor: Die ENERVIE – Südwestfalen Energie und Wasser AG – mit der zugehörigen Mark-E Aktiengesellschaft. Vertreten durch Ivo Grünhagen, Sprecher des Mark-E Vorstandes, und Mark Schür, Fachabteilung Innovationsmanagement, überlässt Mark-E der Hagen-Agentur für eine zunächst begrenzte Zeit kostenlos zwei Pedelecs (Pedal Electric Cycle), die Erwachsene ab sofort gegen eine Kaution von 50 Euro und Vorlage des Personalausweises kostenlos in der Hagen-Info in der Körnerstraße 27 ausleihen können.

Fahrspaß für jedes Niveau

„Hätten Sie gedacht, dass Hagen ein Mountainbike-Paradies ist?“, fragt Christiane Göttert. „In der Tat garantieren der NRW-weit größte Waldanteil aller Großstädte, ausgedehnte landschaftlich reizvolle Strecken auch über die Stadtgrenzen hinaus und klug angelegte Trails Fahrspaß für jedes Niveau.“

Für eher gemütliche Radwanderungen und Tagesausflüge zu Rad eignen sich z.B. die Lenneroute oder der Ruhrtalradweg. „Doch auch einfach mal die Natur genießen, interessante Orte erleben und sich dabei fit radeln geht in Hagen“, weiß Göttert. Die besondere Topographie Hagens mache das Radfahren mit vielen steilen Anstiegen und Abfahrten allerdings oft beschwerlich. „Mit den Pedelecs können wir es jetzt auch älteren oder ungeübten Radfahrern oder gesundheitlich eingeschränkten Personen erleichtern, mit dem Rad in Fahrt zu kommen.“

Das Elektrofahrrad wird nämlich zusätzlich zu der eigenen Muskelkraft durch den Tritt in die Pedale auch mit einem Elektromotor betrieben. So dürften Anstiege und Gegenwind keine Hindernisse mehr darstellen und Radtouren zum reinsten Vergnügen werden.

Entwicklung unterstützen

Mit dem kostenlosen Pedelec-Verleih in der Hagen-Info in der Körnerstraße 27 wollen Hagen-Agentur und Mark-E die gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich Umweltbewusstsein und Gesundheit unterstützen. Das neue Angebot richtet sich sowohl an Einheimische als auch an Gäste. Die Rückgabe der Räder erfolgt wochentags bis 16 Uhr in der Info, wo sie dann für die nächsten Entleiher aufgeladen werden. „Eine Ausnahme machen wir allerdings an Freitagen“, erläutert Fischer. „Da bieten wir ’Fit radeln ins Wochenende’ an und die Räder müssen erst am Samstag bis 12 Uhr wieder abgegeben werden.“ Und für diejenigen, die mehr als zwei Räder ausleihen möchten, hat Ivo Grünhagen einen Tipp: „Wir haben noch weitere sieben Pedelecs, davon stehen vier beim Parkhaus Q-Park am Bahnhof, die wir bei Bedarf kostenlos zur Verfügung stellen können. Die Mitarbeiterinnen in der Hagen-Info helfen da bestimmt gerne weiter.“

Die Hagen-Info in der Körnerstraße 27, ist von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und an Samstagen von 9:30 bis 12:30 Uhr geöffnet.

Voranmeldungen für den Pedelec-Ausleih sind telefonisch unter (02331) 80999-80 oder per Mail an tourismus@hagenagentur.de möglich und ratsam.