Johannis-Festtage: Führung und Vortrag

(Foto: Birgit Andrich/Hagen-Agentur)

Hagen. Die im Kern rund 270 alte Hagener Johanniskirche am Markt beziehungsweise ihre Vorgängerin ist die „Mutter aller Kirchen“ in der heimischen Region. Ihre für Hagens Stadtgeschichte Hagens dominante Rolle wird von Stadtheimatpfleger und Wk-Chefredakteur Michael Eckhoff am kommenden Samstag, 2. Februar, im Rahmen der „Johannis-Festwoche“ gleich zweifach beleuchtet. Zum einen führt er ab 10.30 Uhr knapp zwei Stunden lang durch das Springeviertel (samt Elbers) und ab 16 Uhr hält er einen Vortrag über Hagens Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Kirchengeschichte. Die Führung startet in der Johanniskirche, der Vortrag ist in der renovierten Kirche zu hören (beides entgeltfrei). Zum Vortrag spielt Barbara Rosolova am Flügel, um 12 Uhr gibt es am Samstag zudem eine Andacht zur Marktzeit.