Jugendstil-Führung in Altenhagen

Hagen. Die Volkshochschule und der Hagener Heimatbund greifen in diesem Jahr wieder ihre gemeinsame Reihe „Stadtspaziergänge – Baukunst um 1890/1930“ auf. Im Rahmen des Urlaubskorbs lädt die Volkshochschule Hagen daher für Dienstag, 29. Juli 2014, von 16.30 bis 18 Uhr, zu einer Jugendstil-Entdeckungstour durch den Stadtteil Altenhagen ein, die von Gästeführer und Heimatbundvorstand Jens Bergmann geleitet wird.

Der Treffpunkt ist an der Altenhagener Straße, unterhalb der Josefskirche. Die Teilnahmegebühr beträgt 6 Euro, die vor Ort bar kassiert werden.

Das Serviceteam der VHS bittet um rechtzeitige Anmeldung unter der Kursnummer 1050, Telefon 02331/ 207-3622.

Vom Treffpunkt aus geht es zunächst einmal zur Kirche selbst. Der Weg zum Ischeland führt unter anderem am Melanchton-Haus und dem Marktplatz vorbei. Am Ischeland wird die Siedlung am Rastebaum besichtigt, die 1930/31 im Auftrag der Gemeinnützigen Wohn-, Bau- und Siedlungsgenossenschaft der freien Gewerkschaften erbaut wurde. Den Abschluss des Weges bildet ein Blick auf Jugendstilbauten an der Boeler Straße.