Kinder laufend schützen

Hagen. (Red./AnS) „Kinder laufend schützen“ – unter diesem Motto findet am Sonntag, 20. September, ein Sponsorenlauf im Ischeland-Stadion statt. Ob groß oder klein, jung oder alt: Die Veranstalter, die Serviceclubs Inner Wheel Hagen und Rotary Hagen, freuen sich über jeden, der seine Runden zur Unterstützung der Kinderschutz-Ambulanz in Hagen dreht.

Die Kinderschutz-Ambulanz ist eine Einrichtung, die immer mehr Kinder auffangen muss. Denn die Zahl der Kinder, die unter häuslicher und sexueller Gewalt leiden, steigt stetig. Dazu kommen noch völlig traumatisierte Flüchtlingskinder. Das zukünftige Ziel ist eine schnelle und vor allem längerfristige Betreuung dieser Kinder nach der vorherigen Diagnose durch die Ambulanz. Denn extrem lange Wartezeiten auf einen Therapieplatz sind nicht die Ausnahme, sondern längst die Regel.

„Jeder Läufer bekommt ein Geschenk aus unserer Tombola, in der sich tolle Gewinne befinden“, motiviert Karin Rafflenbeul, Präsidentin des hiesigen Inner-Wheel-Clubs. Auch neben dem Lauf gibt es noch tolle Überraschungen für Groß und Klein, wie eine Vorführung der Gauklertruppe des Quamboni-Jugendzirkus.

Nicht nur sportliche Läufer sollten sich angesprochen fühlen. Neben einem Lauf auf der klassischen Tartanbahn gibt es auch die Möglichkeit, eine „Spazierrunde in aller Ruhe“ zu absolvieren. Ganz gemütlich versteht sich.

Wie läuft es?

Die Anmeldung erfolgt ganz einfach im Internet unter www.iwc-hagen-westfalen.de bis zum 14. September 2015.

Unter dieser Adresse kann sich jeder Läufer auch seine Laufkarte runterladen, die man unbedingt am 20. September mitbringen muss. Unabdingbare Aufgabe der Teilnehmer: Sponsoren suchen, die den einzelnen Läufer pro Runde ab ein Euro Mindesteinsatz unterstützen können. Man kann aber auch einfach einen Festbetrag angeben oder sich ganz mit einem festen Betrag selbst sponsern.