Kradfahrer lässt Crossmaschine zurück – Unfallsachbearbeitung sucht Besitzer

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hagen. (ots) Bereits am vergangenen Samstag (08.09.18) nahmen Polizeibeamte einen Verkehrsunfall in der oberen Pelmkestraße auf, dort war am Nachmittag eine abwärtsfahrende Radfahrerin gestürzt, musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Während der Unfallaufnahme hörte ein Polizeibeamter um 16.50 Uhr ein Motorrad stark beschleunigend den Berg heraufkommen. Als der Fahrer den absichernden Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße sah, bremste er stark ab, wendete und stieß dabei leicht gegen einen parkenden Pkw. Dann ließ er das neongrüne Crossbike fallen und flüchtete über die Pelmkestraße in den Nachtigallenweg.

Aufgrund der großen Distanz konnte der Polizist lediglich erkennen, dass der etwa 1,70 Meter große Mann eine Motorradjacke mit roter Grundfarbe und mehreren farblichen Applikationen trug. Bei der Inaugenscheinnahme des zurückgelassenen neongrünen Crossbikes mit Kawasaki-Schriftzug auf der Verkleidung stellte sich heraus, dass die Maschine nicht zugelassen und mangels erkennbarer Fahrgestellnummer keinem Halter zuzuordnen war. Die Beamten stellten sie sicher und legten eine Anzeige vor, eine erste Fahndung verlief ohne Erfolg.

Hinweise auf den Besitzer bitte an die Unfallsachbearbeitung unter der Rufnummer 02331-986 2066.

CrossbikeCrossbike (Foto: Polizei Hagen)