(Foto: privat)

Hagen. Die Italienerin Marisa Fagnani aus San Remo gastiert mit ihrem Programm „la strada verso il sud“ erstmals in Deutschland.

Mit ihrer weichen Stimme und ihrem hervorragenden Gitarrenspiel wird sie sich in die Herzen des Publikums singen – so am Donnerstag, 10. Mai, 18 Uhr, im Hagener Emil-Schumacher-Museum, Museumsplatz.

Die meisten Lieder, die von Liebe, Meer und Sonne handeln, stammen aus Süditalien, einige davon aus Neapel. Zwischendurch erzählt Fagnani kleine Anekdoten und verrät ihre Lieblingsgerichte aus ihrer Heimat Ligurien.

Karten (VVK 15 Euro, AK 16 Euro) gibt es in der Buchhandlung am Rathaus oder unter booking@kulturverein-westfalen.de.