Mit der VHS über Springe

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hagen. Im Bereich der Springe liegt einer der Kerne, aus denen die heutige Stadt Hagen zusammengewachsen ist. Daher ist das, was man bei dem Rundgang der VHS am Donnerstag, 28. Juli 2011, um 17 Uhr nicht (mehr) sieht, fast ebenso interessant wie das Sichtbare.

So wurde zum Beispiel die Johanniskirche in ihrer heute sichtbaren Form auf den Fundamenten ihrer circa aus dem Jahr 1150 stammenden romanischen Vorgängerkirche errichtet. Der Cinestar steht an der Stelle, wo früher die Stadthalle zu finden war. Der heute „Ring 1“ genannte Komplex zeigt uns seit einigen Jahren wieder Teile seiner historischen Fassade und auf dem Elbers-Gelände gibt es heute Unterhaltung statt Stoffdruck. Alle interessierten Bürger sind eingeladen zu einem Rundgang, der Alt und Neu in den Blick nimmt und so die Geschichte der Stadt lebendig werden lässt.

Der Rundgang beginnt vor dem Cinestar und dauert etwa zwei Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Um vorherige telefonische Anmeldung unter 0 23 31 / 2 07-36 22 wird gebeten.