Musik und Anekdoten: Jiddischer Abend in der VHS Hagen

Ein bunter Abend mit jiddischer Musik und Anekdoten wird den Zuhörern vom Klezmer-Ensemble Lewone geboten.

Ein bunter Abend mit jiddischer Musik und Anekdoten wird den Zuhörern vom Klezmer-Ensemble Lewone geboten.
(Foto: Stadt Hagen)

Hagen. Die Volkshochschule Hagen lädt am Samstag, 13. März, von 18 bis 20 Uhr zu einem jiddischen Abend mit Liedern, Anekdoten und Instrumentalstücken des Essener Klezmer-Ensembles Lewone in die Villa Post, Wehringhauser Straße 38, ein.
„Lewone“ lädt bei seinem diesjährigen Konzert auch zum Tanzen ein. In der jüdischen Tradition sind Musik und Tanz eng miteinander verwoben.

Es wird lange und ausgelassen zum Beispiel bei religiösen Feiertagen und Familienfeiern zusammen getanzt und gefeiert. In diese spezifische Atmosphäre können die Besucher an diesem Abend eintauchen und sich, sofern sie Lust und Laune haben, von mitreißender Klezmermusik verführen lassen. Um hierbei mitmachen zu können, werden alle Interessierten zu Beginn der Pause unter fachkundiger Anleitung von Norbert Schilke eine kleine Tanzeinführung erhalten.
Karten für 8 Euro (Abendkasse für 10 Euro) sind erhältlich bei der VHS Hagen in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, und in der Max-Reger-Musikschule, Dödterstraße 10.