Neujahrsklänge mit der Bläserphilharmonie

Auf vielfältige Klänge können sich Besucher des Neujahrskonzerts in Wetter mit der Jungen Bläserphilharmonie NRW freuen. (Foto: Stadt Wetter)

Wetter. Das traditionelle Neujahrskonzert der „Junge Bläserphilharmonie NRW“ in Wetter ist seit Jahren der „musikalische Start“ ins Neue Jahr. Die mittlerweile 21. Auflage findet am 14. Januar 2018 um 17.30 Uhr in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums statt und verspricht erneut einen kulturellen Hochgenuss. Karten im Vorverkauf sind ab sofort erhältlich. Am 14. Januar wird Timor Oliver Chadik als Dirigent das junge Orchester anführen. Von 2012 bis 2015 leitete er als Chefdirigent das Luftwaffenmusikkorps in Münster, im Januar 2015 übernahm Chadik die Big Band der Bundeswehr. Chadik ist regelmäßiger Gastdirigent beim Rundfunk-­Blasorchester Leipzig, musikalischer Leiter des renommierten Orchestervereins Hilgen und ständiger Dirigent der Jungen Bläserphilharmonie NRW.

Aus aller Welt

Die Zuschauer können sich beim Neujahrskonzert auf vielfältige Klänge aus aller Welt freuen: Die Junge Bläserphilharmonie NRW beginnt mit der „Ouverture Allemande“, die den deutschsprachigen Kulturraum repräsentiert. Im Anschluss beschreibt der Komponist Martin Ellerby seine liebsten Plätze in Paris („Paris Sketches“). Um japanische Riten geht es in dem Stück „Les trois notes du japon“ von Toshio Mashima. Nach der Pause entführt die Junge Bläserphilharmonie die Zuschauer mit zwei Stücken von Philip Sparke nach Savannah („A Savannah Symphony“) und in die schottischen Highlands („Suite from Hymn of the Highlands“).

Literarische Passagen

Die Musikwissenschaftlerin und Journalistin Sylvia Systermans wird das Konzert mit literarischen Passagen begleiten. Der Eintrittspreis bleibt stabil und liegt auch zum 21. Neujahrskonzert bei 13 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Schüler und Studenten. Ehrenamtskarten-Inhaber erhalten einen Rabatt von 25 Prozent. Karten im Vorverkauf liegen an folgenden Vorverkaufsstellen in Wetter für alle Musikliebhaber bereit: Stadtmarketing und AVU-Treffpunkt, Sparkassenfilialen in Volmarstein, Wengern und Grundschöttel, Rathaus, Bücherstube Draht und Burghotel Volmarstein.