Phoenix gegen Ludwigsburg mit Nachwuchs-Guards

Hagen. Durchatmen ist bei Phoenix Hagen nach dem 88:82-Auswärtssieg bei der TBB Trier angesagt. Mit vier Erfolgen aus acht Partien stimmt die Bilanz wieder. Gegen die MHP Riesen Ludwigsburg wollen die Feuervögel am Samstag, 23. November 2013, um 20.30 Uhr (Achtung, neue Sprungballzeit!) auch daheim wieder siegen, nachdem Braunschweig und Bremerhaven zuletzt die Punkte aus der Enervie-Arena entführen konnten.

Ausgerechnet gegen die (bis auf eine Position) runderneuerten Barockstädter, die sehr guardlastig ausgerichtet sind, müssen die Feuervögel ohne ihren US-Aufbauspieler Henry Dugat auskommen, der als verletzt gemeldet wurde.

Vor allem vor der Aggressivität und Präsenz der Riesen warnt Freyer seine Mannschaft:  „Das ist ihre große Stärke. Es wird auch darauf ankommen, ob wir diese Spielweise positiv annehmen. Die nächsten beiden Begegnungen gegen Ludwigsburg und Frankfurt sind sehr wichtig.“