Phoenix Hagen stellt neues Konzept vor

Für den kompletten Artikel hier klicken.

Hagen. (AnS) Der Neuanfang ist gemacht: Phoenix Hagen ist auf dem Weg in die zweite Bundesliga ProA einen gewaltigen Schritt weiter gekommen. Auf einer Sponsorenversammlung am gestrigen Mittwoch, 15. Februar, stellte Geschäftsführer Patrick Seidel das neue Konzept vor.
Ein erfahrenes und in Hagen bekanntes Dreigestirn soll die Phoenix-Geschicke leiten. Matthias Grothe wird Trainer, Bernd Kruel soll sich um Sponsoring und Vertrieb kümmern, Wolfgang Röspel ist als Vereinsvorsitzender vorgesehen. Als Finanzexperte soll Ahmet Yilmaz (bisher im Aufsichtsrat) fungieren, der aber noch nicht fest zugesagt hat.
185.000 Euro als Sponsorengelder sind bereits zugesagt, benötigt werden rund eine bis 1,5 Millionen Euro, um mindestens um einen mittleren Tabellenplatz mitzuspielen. Ziel der Hagener ist es, innerhalb eines Dreijahresplans in die Bundesliga zurückzukehren.
Obwohl die Crailsheim Merlins einen Antrag gestellt haben, Phoenix Hagen die Lizenz für die ProA zu verweigern, ist Patrick Seidel zuversichtlich: „Ich habe eine schriftliche Zusage der Liga. Die Dinge, die bemängelt werden, sind zur kommenden Saison erfüllt.“