Premiere: Offenbachs „Pariser Leben“ in Hagen

Theater Hagen - Operette Pariser Leben
Eine neue Operette gibt es im Theater Hagen: „Pariser Leben“(Foto: Klaus Lefebvre)

Hagen. Die nächste Premiere im Theater Hagen, Elberfelder Straße 65, findet am Samstag, 27. Oktober, um 19.30 Uhr statt. Auf dem Programm steht die Operette „Pariser Leben“ von Jacques Offenbach.

Eine Reise nach Paris: den Eiffelturm besteigen, eine Bootsfahrt auf der Seine, flanieren in den malerischen Straßen von Montmartre, Notre-Dame, der Louvre… fast könnte man meinen, Paris sei ein riesiges Freilichtmuseum. Unzählige Touristen wollen jedes Jahr die Pariser Lebensfreude, die Joie de vivre, in der Stadt der Liebe erleben.

Auch in Jacques Offenbachs 1866 in Paris uraufgeführter Operette „Pariser Leben“ möchte ein Ehepaar aus Schweden seinen Besuch in der französischen Hauptstadt nutzen, um der Langeweile seiner Ehe zu entfliehen. Nach dem großen Erfolg mit der Lincke-Operette „Frau Luna“ setzen der Regisseur Holger Potocki, die Choreographin Andrea Danae Kingston und die Ausstatterin Lena Brexendorff ihre von Witz und Aberwitz geprägte Arbeit am Theater Hagen mit Offenbachs „Pariser Leben“ fort.

Für die musikalische Einstudierung und Leitung zeichnet der 1. Kapellmeister und stellvertretende Generalmusikdirektor Rodrigo Tomillo verantwortlich, für die Choreinstudierung Wolfgang Müller-Salow.