Rabiater Whiskydieb im Schwenkezentrum

Hagen. Mit einem besonders rabiaten Ladendieb bekamen es eine Verkäuferin und ein Ladendetektiv am Montag nachmittag, 8. Oktober, in einem Discounter im Schwenkezentrum zu tun.

Die Angestellte wurde auf den 30 Jahre alten Mann aufmerksam, als er zügig den Kassenbereich passierte, ohne etwas zu zahlen und den Alarm auslöste. Sie sprach ihn mehrfach an und hielt ihn schließlich am Rucksack fest. Dadurch fiel der mit Flaschen gefüllte Rucksack zu Boden, der mutmaßliche Ladendieb lief allerdings weiter.

Inzwischen war der Ladendetektiv durch den Tumult hinzugeeilt, hielt den 30-Jährigen an der Kleidung fest. Der Mann riss sich jedoch so vehement los, dass sowohl der Detektiv als auch die Angestellte stürzten. Beide verletzten sich leicht, während der Ladendieb unter Zurücklassen seines Rucksacks, einer Jacke und eines Fahrrades zu Fuß flüchtete.

Die alarmierten Polizeibeamten fahnden in der Jacke des Geflüchteten dessen Personalausweis und stellten bei der Überprüfung der Daten fest, dass der 30-Jährige schon häufig mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist. Im Rucksack befanden sich sechs entwendete Flaschen Whisky, von denen drei durch die Aktion zerbrochen waren. Die verbliebenen Flaschen kamen zurück ins Geschäft, die persönlichen Gegenstände sowie das Fahrrad stellten die Polizisten sicher und legten eine erneute Anzeige gegen den rabiaten Ladendieb vor.