SonnTalk: Trödellampe

Von Anna Linne

Freundin Barbara ist Chefarztgattin und lebt in Berlin. Durch den Beruf ihres
Ehegatten kann sie ihr Faible für Antiquitäten gebührend ausleben. Auf den
großen Trödelmärkten der Millionenstadt ist sie zuhause und hat schon häufig
skurrile und antike Dinge entdeckt, mit denen sie ihr Haus geschmackvoll
dekorierte. Das macht sie selig.
Jetzt war sie mal wieder unterwegs auf dem Trödel und entdeckte an einem
Stand eine Jugendstil-Nachttischlampe, die ihrer eigenen zum Verwechseln ähnlich
schien. Niemals hätte sie geglaubt, einmal ein passendes Gegenstück zu ihrer
Leuchte am Schlafzimmerbett zu ergattern. Nun stand sie vor ihr, die gleiche
Lampenmarke, der gleiche Stil und das gleiche blumige Dekor. Ein totaler
Glückstreffer.
Die alte Funzel war nicht billig, aber das war ihr egal. Den kostbaren Fund
trug sie triumphierend nach Haus und präsentierte ihn freudig ihrem Ehemann.
Jetzt hatte endlich jeder ein edles Nachtlicht am Bett.
Sie reinigte das teure Fundstück, um es dann im Schlafzimmer zu platzieren
und auf seine Funktion zu überprüfen. Doch, oh Schreck, die alte Lampe stand
nicht mehr auf ihrem Fleck. Sie war einfach verschwunden. Jetzt hatte sie nur
das neue Nachtlicht in Händen und ihr dämmerte, dass es wahrscheinlich auch das
alte war.
Die einzige, die Zugang zum Ehegemach hatte, war die Putzfrau. Sofort
inspizierte Barbara ihr Haus nach weiteren Antiquitäts-Verlusten und wurde
schnell fündig. Dann machte sie sich flugs auf den Weg zum Trödelmarkt, um nach
ihren Sachen zu suchen.
Schönen Sonntag.