Stadtmuseum auch Ostermontag geöffnet

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hagen. Aufgrund des Feiertags ist das Stadtmuseum Hagen auch am Ostermontag, 25. April, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Dort kann die Dauerausstellung „Hagen, eine Stadt mit Geschichte“ kostenlos besichtig werden. Interessant aufbereitet wird eine eindrucksvolle Schau der Hagener Vergangenheit von der Urzeit bis in die Gegenwart präsentiert. Gemälde, Stiche und Fotografien zeigen, wie sich der Ort vom kleinen Flecken zur modernen Großstadt entwickelt hat. Zahlreiche Exponate sind ebenfalls zu sehen. Faustkeil, Kettenhemd, Dröppelminna, Dampfmaschine, Pickelhaube, Fliegerbombe und Petticoatkleid aus den 1950er Jahren sind nur einige Beispiele aus dem reichen Fundus an Ausstellungsstücken.

Besonders sehenswert sind auch die zahlreichen Hagen-Filme, die im Ausstellungskino zu sehen sind. Auch die Zeitmaschine kann in Betrieb gesetzt werden. Darüber hinaus zeigt das Stadtmuseum Hagen auch noch eine Präsentation von verschiedenen Schulprojekten. 13 Schulklassen und Gruppen von Schülern aus sieben verschiedenen Schulen stellen ihre Projekte aus. Von der Grundschule, über die Haupt- und Realschule bis hin zum Gymnasium und zur Gesamtschule, sind alle Schulformen vertreten. Die Schülerinnen und Schüler haben sich in den zurück liegenden Monaten sehr intensiv mit verschiedenen Themen beschäftigt. Das Spektrum der Arbeiten aus den einzelnen Projekten ist breit. Es reicht von der Auseinandersetzung mit Orten und Plätzen in Hagen über Objekte aus Ton oder dem Nationalsozialismus bis hin zu einer Video-Installation. Die Präsentation gibt einen guten Überblick über das breite Schaffenspensum und dokumentiert damit die Kreativität von Kindern und Jugendlichen. Der Besuch der Ausstellung zur Stadtgeschichte und der Präsentation von Schulprojekten ist kostenlos.