TSV 1860: Faustballer voll im Soll

Hagen. Die Hallensaison ist zwar erst zwei Wochen alt –
dennoch hat die Faustballer-Bundesliga-Mannschaft des TSV Hagen 1860 bereits
vier Auswärtsspiele absolviert und dabei schon 1.800 km zurückgelegt.
Mit einer Ausbeute von 4:4 Punkten liegt das Team voll im Soll. Deutlichen
Niederlagen gegen die Spitzenteams von VfK Berlin und TV Brettorf stehen Siege
gegen die beiden Aufsteiger TK Hannover und SV Moslesfehn gegenüber. „Mit dem
Saisonstart können wir bisher insgesamt zufrieden sein“, meint Coach Holger Bock
nach den beiden Auswärtswochenenden.
Am kommenden Samstag, 19. November, zeigt sich das TSV-Team erstmals vor
heimischem Publikum. Gegner ist der Ahlhorner SV, der diesmal mit zwei Siegen
gegen Moslesfehn und Kellinghusen in die Liga gestartet ist.
Der ASV kann nach verletzungsbedingten Ausfällen wieder auf die beiden
Angreifer Christoph Johannes und Sören Dahms zurückgreifen, so dass die
Niedersachsen sicher wieder zu den Topteams der Liga zu zählen sind.
Auf die Hagener Mannschaft wartet also eine hohe Hürde. Gespielt wird um
16 Uhr in der Sporthalle Wehringhausen, Eugen-Richter-Straße. Der Eintritt ist
frei.