Vier Einbrüche in Hohenlimburg

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hohenlimburg. In den frühen Abendstunden kam es am Samstag, 5. Januar, in Hohenlimburg zu insgesamt vier Einbrüchen.

Zunächst stellte ein 41-jähriger Mann im Klippchen um 19 Uhr fest, dass die Scheibe seiner Balkontür eingeschlagen war. Die Einbrecher hatten sich auf diesem Wege Zugang in die Wohnung verschafft. Hier durchwühlten sie alle Schränke und Schubladen. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme stand noch nicht fest, ob die Einbrecher etwas entwendet hatten.

Auf ähnliche Weise gelangten Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Heidestraße. Sie schlugen ein Fenster auf der Rückseite des Hauses ein. Auch hier stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest, ob die Einbrecher Beute gemacht haben.

Gleich zweimal waren Wohnungen in der Holthauser Straße betroffen. Um 19.50 Uhr bemerkte ein 56-jähriger Geschädigter, dass die Räume seiner Wohnung durchwühlt waren. Die Einbrecher hatten die Scheibe seiner Terrassentür eingeschlagen. Nach einer ersten Bestandsaufnahme ließen die Täter einen Geldbetrag in bislang unbekannter Höhe mitgehen.

Auf die gleiche Art verschafften sich die Einbrecher in der Nähe Zutritt in ein Reihenhaus. Hier war ein Ehepaar im Laufe der Nacht zum Sonntag nach Hause zurückgekehrt und erlebte eine böse Überraschung. Die Einbrecher hatten auch in diesem Fall die Scheibe der Terrassentür eingeschlagen. Sie durchsuchten alle Räume und entwendeten vorbehaltlich einer genauen Bestandsaufnahme einen Geldbetrag in vierstelliger Höhe sowie eine Uhr und einen Ring.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. 02331 / 986-2066 zu melden.