Von Gehirn-Übungen bis Jugendstil

Hagen. (ME) Rund 12.000 Hagener und Hagenerinnen besuchten in den vergangenen zwölf Monaten die Kurse und Vorträge der Hagener VHS. Jetzt dürfen sie sich auf das neue Programm freuen, das just erschienen ist.

Das Team der Hagener Volkshochschule hat das neue Programm veröffentlicht. Mit rund 900 geplanten Kursen gibt es auch 2011/12 wieder ein breit aufgestelltes, qualitativ hochwertiges Angebot. (Foto: VHS)

Mit rund 900 geplanten Kursen bietet die heimische Volkshochschule den Menschen in unserer Stadt auch im Programmjahr 2011/12 wieder ein breit aufgestelltes, qualitativ hochwertiges Programm. Obendrein wird mit Ferienkursen in vielen Bereichen den daheim Gebliebenen die Möglichkeit gegeben, freie Zeit zur Weiterbildung zu nutzen. Durch Ermäßigungsregelungen, beispielsweise für Schüler oder Hartz-IV-Bezieher, trägt die Volkshochschule ihrem Anspruch Rechnung, „ein lebensbegleitendes Lernen für alle Bevölkerungsgruppen“ zu ermöglichen, betont VHS-Chef Jochen Becker.

Mit Bürgermeister

In der Rubrik Hagen/Region wird es zahlreiche Exkursionen in der Sommerzeit geben. So haben sich Bürgermeisterin Brigitte Kramps und Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer bereit erklärt, mit Interessierten das Hagener Rathaus zu erkunden. Erstmals wird es vom Stadtgarten zum Bismarck-Turm gehen, gibt es Fotoexkursionen zur heimischen Industriegeschichte sowie eine Reihe zum städtischen Wohnen im Wandel der Zeit, unter anderem mit einer Besichtigung der Cunosiedlung. Natürlich stehen Dauerbrenner wie Schloss Hohenlimburg, diverse Touren zur Geologie Hagens oder auch die Jugendstil-Begehungen“ in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund wieder auf der Tagesordnung.

Apropos Jugendstil: erstmals kommt es zu einer Kooperation mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft, bei der Themen wie „Jugendstil in Helsinki“ angesprochen werden.

Documenta 2012

In der kulturellen Bildung stehen in diesem Jahr die großen Kunstausstellungen der Moderne im Mittelpunkt – nämlich die Biennale Venedig 2011 und die Kasseler Documenta 2012. Kunstexkursionen bzw. Vorträge vermitteln Zugänge zu den aktuellen Strömungen moderner Kunst. Der inzwischen schon zur Tradition gewordene Neujahrsworkshop in der Villa Post kann erstmalig eine komplett eingerichtete Radierwerkstatt nutzen und einen Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten.

Gehirn-Übungen

Im Bereich der beruflichen Bildung werden die besonders beliebten Rhetorikkurse und das Wochenendseminar „Atmung, Stimme, Körpersprache gezielt und wirkungsvoll einsetzen“ durch mehrere neue Angebote ergänzt. Hierzu gehören Kurse zum Zeitmanagement, Projektmanagement und „Neurobics – Fitnessübungen für das Gehirn“. Der Unterstützung von Jugendlichen bei der beruflichen Orientierung, beziehungsweise Studienwahl dient der Kurs „Karriere-Coaching“.

In der EDV werden die Angebote im Bereich der digitalen Bildbearbeitung erweitert durch Kurse zu Makrofotografie, Panoramafotografie und 3D-Animation. Im Kurs zu Facebook und Twitter werden sowohl die Möglichkeiten als auch die Gefahren dieser sozialen Netzwerke beleuchtet.

Umweltschutz

In Natur und Technik“ wird praktische Hilfe mit konkretem Umweltschutz kombiniert, beispielsweise in Kursen wie „Wirksame Maßnahmen gegen Schimmelpilzbildung“, „Mein Haus spart“ oder zum Dachausbau. Erstmals geht es unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“ auf digitale Fotopirsch.

Sprachprüfungen

Im Studienbereich Sprachen wurde der veränderten Lage an den Universitäten Rechnung getragen. Hierzu gehören für verschiedene Studiengänge notwendige Sprachprüfungen. Zudem wird ein Seminar angeboten, das die Bearbeitung wissenschaftlicher Texte in englischer Sprache aufbereitet, die mittlerweile eine zunehmende Rolle im Studium spielen. Neben Konversationskursen werden in diesem Jahr einige Lesekurse angeboten (Lektüre und Zeitungssprache) und es wird die Möglichkeit geboten, in englischer Sprache Theater zu spielen.

Deutsch als Fremdsprache

In den Standardkursen Deutsch als Fremdsprache wird das Angebot im gewohnten Umfang vorgehalten. Eine hohe Bedeutung kommt der Alphabetisierung zu, die manchen Menschen dazu verhilft, nach Jahren des Versteckens einen entscheidenden Schritt zu tun. An Schüler und Studieneinsteiger wenden sich die Kurse in höherer Mathematik.

Dank der unveränderten Nachfrage werden wieder drei Lehrgänge angeboten, die zum Realschulabschluss führen. Auf Grund zunehmender Nachfrage wird erstmals eine gezielte Vorbereitung auf die zentralen Prüfungen der Hauptschulen eingerichtet.

Bildungsberatung

Der Bildungsberatung kommt angesichts der immer zahlreicheren Bildungsangebote und der steigenden Notwendigkeit, sich weiter zu bilden, eine zunehmende Bedeutung zu. Die VHS führt als von Land und Bund anerkannte Beratungsstelle sowohl Beratungen zum Bildungsurlaub, Bildungsscheck (Land) als auch zur Bildungsprämie (Bund) durch. Mit diesen Instrumenten fördert der Staat berufliche Weiterbildung und übernimmt 50 Prozent der Kursgebühren; maximal 500 Euro.