Wird zum letzten Mal an der Uhr gedreht?

Hagen. An diesem Wochenende wird wieder an der Uhr gedreht und die Sommerzeit weicht der Winterzeit. Vielleicht zum letzten Mal? Denn geht es nach dem Willen der EU-Bürger, soll die Zeitumstellung endgültig abgeschafft werden: Dafür haben mehr als 80 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage der Europäischen Union (EU) plädiert.

Auch in Nordrhein-Westfalen halten nur noch 18 Prozent die Zeitumstellung für sinnvoll – im Jahr 2014 waren es laut DAK-Befragung noch 27 Prozent. 67 Prozent sind der Meinung, dass sich nun alle EU-Länder auf eine gemeinsame Zeit einigen sollten.

Sommerzeit oder Winterzeit?

Und genau hier herrscht Uneinigkeit. Bei der Frage, ob es die Sommerzeit oder die Winterzeit sein sollte, würde fast jeder Zweite (46 Prozent) die Sommerzeit dauerhaft vorziehen. Grund dafür ist vor allem, dass es dann abends länger hell ist. Das sagten 88 Prozent der Sommerzeit-Befürworter. Die Hälfte fühlt sich während der Sommerzeit fitter und 30 Prozent würden die Sommerzeit vorziehen, weil sie gesünder für den Körper sei. Ein Drittel möchte die dauerhafte Winterzeit (Normalzeit) – vor allem, weil es morgens früher hell ist.

Gesundheitliche Probleme

Fakt ist: Wenn die Uhr umgestellt wird, sorgt das laut Befragung bei mehr als jedem Vierten (29 Prozent) für gesundheitliche Probleme. Die meisten der Betroffenen – 79 Prozent – fühlen sich müde oder schlapp. 63 Prozent hatten schon Probleme mit dem Ein- oder Durchschlafen. 37 Prozent konnten sich schlechter konzentrieren, 26 Prozent waren gereizt. Sieben Prozent der Befragten hatten sogar eine depressive Verstimmung. Vor allem Menschen im Alter von 30 bis 59 Jahren und Frauen, aber auch Kinder leiden unter der Zeitumstellung.

Schon kleine Schwankungen im Biorhythmus können sich auf die Gesundheit auswirken“, weiß auch Thomas Seidel vom KKH-Serviceteam in Hagen.

Zustimmung fehlt noch

Nichtsdestotrotz: In der Nacht vom 27. auf den 28. Oktober werden die Uhren wieder um eine Stunde – auf Winterzeit – zurückgestellt. Geht es nach der EU-Kommission sollen die Uhrenzeiger im kommenden März zum letzten Mal in allen Ländern der Europäischen Union auf Sommerzeit vorgerückt werden. Anschließend sollen die einzelnen Länder entscheiden, ob sie im Herbst 2019 wieder zur Winterzeit wechseln oder in der Sommerzeit bleiben. Eine Zustimmung zum Vorschlag der Kommission von EU-Parlament und dem Rat der EU-Länder steht aber noch aus.