Zum 7. Mal: Rocken mit Grafen und Oldies

Hagen. (AnS) Fetzige Musik im Dreierpack: Die Bands „Die Grafen“, „Lucky and the Giants“ und „The Chains“ sind bei der mittlerweile siebten Oldie-Night am Samstag, 21. November 2015, im Autohaus an der Berliner Straße 19 dabei. Ab 20 Uhr kommen alle Liebhaber der Musik der 50er, 60er und 70er Jahre auf ihre Kosten. „Das wird ein toller Abend“, verspricht Organisator Helmut Wockelmann.

Die heimischen „Grafen“ sind mittlerweile Kult: Die Band wurde im Frühjahr 1963 in Iserlohn gegründet und pflegt seitdem die Musik der 50er- und 60er-Jahre. Das Repertoire der Band umfasst Songs sowohl von den Animals und den Beatles als auch von Chuck Berry, den Blues Brothers, James Brown oder Elvis Presley.

„Lucky and the Giants“, eine der ältesten Beat-Bands aus Recklinghausen, sorgen als Zweite für Stimmung. Gegründet 1965, fühlen sie sich auf jeder Bühne wohl. Songs aus den überwiegend „Roaring Sixtees“ machen ihr Programm aus.

Wer kennt sie nicht, die Strategen der „Wilden Sechziger“, die in den vergangenen Jahrzehnten die Bühnen der Veranstaltungshallen und Ballsäle im Ruhrgebiet  betraten, mit ihrer wilden Musik die Teenies und Twens begeisterten und regelrecht von den Stühlen rissen. Eine dieser Bands waren „The Chains“, die bereits in den 60er Jahren als Lokalmatadore im heimischen Essen gefeiert wurden. Zwischen Beatclub, Flower Power und Woodstock bis hin in die 80er Jahre präsentieren die vier Musiker bis heute eine Zeitreise mit unvergessenen Hits von den Beatles, T-Rex oder den Beach Boys.

Wer in alten musikalischen Zeiten schwelgen und mal wieder so richtig „rocken“ möchte, der sollte sich rasch Karten besorgen: Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro im Vorverkauf gibt es exklusiv im Wochenkurier, Körnerstraße 45, im Autohaus oder an der Abendkasse (17,50 Euro).

Mit ein bisschen Glück können Leser auch Karten gewinnen: Wer bis zum 10. November 2015 eine E-Mail an redaktion@wochenkurier mit der Betreffzeile „Oldie-Night“ schickt, nimmt am „3×2-Gewinnspiel“ teil. Bitte die vollständige Adresse nicht vergessen. Das Los entscheidet, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.