Zum Girls' Day nach Berlin

Hagen. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel gibt einem Mädchen aus seinem Wahlkreis die Möglichkeit, den „Girls‘ Day/ Mädchen-Zukunftstag“ am Donnerstag, 25. April 2013, mit ihm und der SPD-Bundestagsfraktion im Reichstagsgebäude in Berlin zu verbringen. Das Programm beginnt bereits am Mittwoch, 24. April 2013, um 18.30 Uhr mit einer Führung durch das Reichstagsgebäude.

Am „Girls‘ Day“ selbst werden die Teilnehmerinnen zunächst von Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier und der Parlamentarischen Geschäftsführerin Iris Gleicke begrüßt. Danach gibt es eine Diskussion mit verschiedenen Abgeordneten zu Themen wie „Politik als Beruf – Beschäftigungsperspektiven in der Politik“, „Frauen- und Gleichstellungspolitik“ oder „Lebensläufe – Wege in die Politik“. Danach folgt ein Planspiel zur Gesetzgebung am Beispiel „Wählen ab 16“.

René Röspel organisiert und finanziert die Anreise mit der Bahn und die Übernachtung in einem Hotel. Natürlich wird er sich genügend Zeit für die Besucherin nehmen. Eine Bescheinigung zur Vorlage in der Schule wird natürlich auch ausgestellt.

Interessierte Mädchen aus Hagen oder dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis, die die 9. oder 10. Klasse besuchen (Mindestalter 15 Jahre), können sich per E-Mail an rene.roespel@bundestag.de bewerben.

Wichtig ist, dass neben Name, Anschrift, Alter und Schule auch eine kurze Begründung geschrieben wird, warum sich der Abgeordnete für dieses Mädchen entscheiden soll. Einsendeschluss ist Freitag, der 1. März 2013.