Zwei Unfälle in der Hagener Innenstadt

Hagen. (ots) Zwei Unfälle innerhalb einer Stunde sorgten am Donnerstagvormittag für erhebliche Behinderungen in der Innenstadt.

Gegen 10.10 Uhr befuhr eine 27 Jahre alte Ford-Fahrerin den Märkischen Ring aus der Volmestraße kommend und bog nach links in die Rathausstraße ab. Zeitgleich kam aus Richtung Emilienplatz ein bevorrechtigter 58-jähriger Seat-Fahrer und im Kreuzungsbereich prallten die beiden Fahrzeuge mit hoher Wucht zusammen. Die eineinhalb Jahre alter Tochter der wartepflichtigen Ford-Fahrerin wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, an beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von 30.000 Euro, sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Eine Stunde später wechselte ein Sattelzug, gesteuert von einem 59 Jahre alten Fahrer, auf dem Bergischen Ring zwischen Berg- und Hochstraße vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine 27-jährige Daewoo-Fahrerin auf der rechten Spur und wurde zwischen der Zugmaschine und einem am Fahrbahnrand parkenden BMW eingekeilt. Die junge Frau verletzte sich leicht und ein Rettungswagen brachte sie ebenfalls ins Krankenhaus. Die Gesamtschäden lagen hier bei etwa 20.000 Euro.

Durch die beiden Unfälle kam es zu deutlichen Behinderungen im Innenstadtbereich.