23 Märker kandidieren bei der Landtagswahl

Die Mitglieder des Kreiswahlausschusses haben die Kandidaturen geprüft und bestätigten alle 23 Bewerber für die Landtagswahl. (Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis)

Die Mitglieder des Kreiswahlausschusses haben die Kandidaturen geprüft und bestätigten alle 23 Bewerber für die Landtagswahl. (Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis)

Märkischer Kreis. (pmk). Die Weichen für die Landtagswahl am Sonntag, 14. Mai, sind auch im Märkischen Kreis gestellt. Der Kreiswahlausschuss bestätigte in seiner jüngsten Sitzung alle eingereich­ten Wahlvorschläge.

23 Männer und Frauen aus den drei Wahlkreisen im Märkischen Kreis bewerben sich bei der Landtagswahl um den Einzug ins Landesparlament. Sie alle haben die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt.
Wahlkreis 121
Im Wahlkreis 121 (Märkischer Kreis I) mit den Städten und Gemeinden Altena, Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde und Werdohl, kandidieren: Michael Scheffler (SPD) aus Iserlohn, Thorsten Schick (CDU) aus Iserlohn, Oliver Held (Bündnis 90/Die Grünen) aus Altena, Detlef Köpke (FDP) aus Iserlohn, Hans Immanuel Herbers (Piraten) aus Iserlohn, Manuel Huff (Die Linke) aus Iserlohn und Alexander Langguth (AfD) aus Iserlohn.
Wahlkreis 122
Im Wahlkreis 122 (Märkischer Kreis II) mit den Städten Balve, Hemer, Menden, Neuenrade und Plettenberg treten an: Inge Blask (SPD) aus Hemer, Marco Voge (CDU) aus Balve, Jörg Pyzalla (Bündnis 90/Die Grü-nen) aus Menden, Stefan Weige (FDP) aus Menden, Andreas Berg (Piraten) aus Iserlohn, Christoph Diederich (Die Linke) aus Hemer und Rainer Schwanebeck (AfD) aus Menden.
Wahlkreis 123
Die übrigen Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 123 (Märkischer Kreis III) mit den Städten und Gemeinden Halver, Herscheid, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen und Schalksmühle.
Fristgerecht
Wie die Kreiswahlleiterin, Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper, den sechs Beisitzern im Kreiswahlausschuss mitteilte, haben alle Bewerberinnen und Bewerber ihre Ansprüche rechtzeitig zum Abgabeschluss am 28. März, 18 Uhr, eingereicht.
Dienstel-Kümper: „Ich kann feststellen, alle 23 Wahlvorschläge sind fristgerecht und vollständig eingereicht worden und von daher gültig.“
Dem Kreiswahlausschuss gehören als Beisitzer an: Jochen Pöppel und Hubertus Schulte-Filthaut von der CDU, Hermann Piepenstock und Dr. Naciye Geyhan von der SPD, Axel Hoffmann von der FDP und Markus Tillmann von Bündnis 90/Die Grünen.
Der Termin für die nächste Sitzung des Kreiswahlausschusses zur Feststellung des Wahlergebnisses steht auch schon: Mittwoch, 17. Mai, um 17 Uhr im Lüdenscheider Kreishaus.