Abenteuer und Romantik in Letmathe

Das Brückenfest wird zur Vier-Kilometer-Partymeile

Brückenfest in Letmathe
So sieht es aus, wenn das Höhenfeuerwerk am Samstagabend den Himmel über den Letmather Brücken erhellt. (Foto: Björn Braun)

Letmathe. Und wieder lockt Letmathe mit Aktionen und Attraktionen zu Land, zu Wasser und in der Luft. In knapp zwei Wochen steht das Örtchen an der Lenne Kopf.

Hubschrauberflüge, Bungeesprünge, Trödel, Autosalon, Gourmetmeile – auf mehr als vier Kilometern verzaubert Letmathe von Freitag, 31. August, bis Sonntag, 2. September, seine Besucher. Auch die Namensgeberin und Hauptattraktion des Festes wird wieder besonders schön herausgeputzt. Das Technische Hilfswerk Iserlohn will die Lennebrücke zu einem Wasserfall der besonderen Art umgestalten. Veranstalterin des größten Brückenfests Westfalens ist wieder einmal die Werbegemeinschaft Letmathe.

Mit Musik, Aktionen, Köstlichkeiten, Autosalon und verkaufsoffenem Sonntag hat die Gemeinschaft das Fest und damit Letmathe weit über die Grenzen hinaus bekannt gemacht. Natürlich ist der Rummel beliebt. Doch dieses Fest hat auch eine sehr romantische Note. Besonders abends verzaubern die illuminierte Lenne, die Wasserspiele, die ins Licht gesetzten Bahnhofsbrücken, die Lennepromenade, das Rathaus und die Domarkaden die Besucher.

Das Brückenfest hat im wahrsten Sinne des Wortes für alle Besucher etwas zu bieten: Lust auf Abenteuer? Kein Problem. Der Helikopter startet wieder ab Stenglingser Weg 34. Es gibt 70-Meter-Bungee-Jumping und Aussichtsfahrten in 70 Meter Höhe. Hier öffnet sich der Blick auf die große Kirmes, den Bauernmarkt, den Trödelmarkt, den Autosalon, die Motorradausstellung oder den Oldtimersalon. Bummeln macht hungrig. Kein Problem. Die Schlemmermeile oder die mediterranen Domarkaden lassen kaum einen Genießerwunsch offen.

Und auch der Bahnsteig 42 beteiligt sich wieder am Brückenfest: Das integrative Café im Bahnhof öffnet natürlich seinen Biergarten und die Boulebahnen und wird so zu einer kleinen Oase der Ruhe inmitten des Trubels.

Ein Blick auf das Musikprogramm verspricht auf zwei Bühnen am Brückenplatz und in der Innenstadt ein großes Musikspektakel. Verantwortlich zeichnet hier selbstverständlich wieder die Rock- und Pop-Fabrik. Sport, Linedance, Poledance, Ballett- und Tanzvorführungen
sowie ein großess Höhen-Feuerwerk am Samstag um 23 Uhr runden das Programm ab.

Hier die Öffnungszeiten des Brückenfests: Freitag von 17 bis 24 Uhr, Samstag von 13 bis 24 Uhr und Sonntag von 13 bis 20 Uhr.