Als die Letmather noch ins Freibad gingen…

Ausstellung der Sparkasse Letmathe
Eine erfrischende Ausstellung. Norbert Rüsing (l.) und Jörg Richter von der Sparkasse in Letmathe erinnern an die Zeit, als Letmather noch ins Freibad gingen.(Foto: Sparkasse)

Letmathe. Zur besten Sommer- und Freibadzeit zeigt die Sparkasse in Letmathe einen kleinen fotografischen Rückblick auf die Zeit. „ . . . als Letmathe noch ein Freibad hatte!“; zusammengestellt von Norbert Rüsing.

Norbert Rüsing, Schwimmmeister der ersten Stunde des 1971 eröffneten Freibads an der Aucheler Straße, stellt für eine kleine Präsentation in der Kundenhalle der Sparkasse in Letmathe einige Fotos aus seinem reichhaltigen Erinnerungsfundus zur Verfügung.

Dabei geht der Schwimmmeister auch auf das erste „alte Freibad“ ein, welches 1927 eröffnet wurde. Dabei war von einem Schwimmbad nach heutigem Begriff noch gar nicht die Rede. Vielmehr war es ein Teich mit Weidengeflecht eingefasst und vom Flehmebach versorgt. Erst nach und nach nahm es die Dimensionen und Annehmlichkeiten eines richtigen Freibads an. Das Becken wurde in Stein und Beton eingefasst, es gab eine Liegewiese und statt des Bachwassers gab es gefiltertes und gechlortes Wasser für die eifrigen Schwimmer. Sogar ein 3-Meter- und zwei 1-Meter-Bretter waren vorhanden, Der Bau des Waldstadions an der oberen Schwerter Straße sowie der Bau der neuen A46, deren Brückenpfeiler in Letmathe auf das Gelände des Freibades errichtet werden sollten, beendeten letztendlich den Schwimmbetrieb im Jahre 1967.

Mit dem Bau des Hallenbades an der Aucheler Straße, eröffnet 1969, wurde der Ruf nach einem neuen Freibad lauter. 1971 wurde es unterhalb des Hallenbades eröffnet. Vorerst nur mit einem Nicht-Schwimmer-Becken und zwei kleinen Planschbecken, begann man 1978 mit dem Bau eines Schwimmerbeckens für die „Großen“.. Bis dahin wurde das große Becken im angrenzenden Hallenbad benutzt. 1980 war es dann soweit – das Freibad war komplett. Bis 2011 der Freibadbetrieb im Iserlohner Ortsteil Letmathe in die letzte Schwimmsaison ging. Heute sind auf dem Gelände keinerlei Zeichen mehr des „alten“ Beckens und der Sprungtürme zu sehen.

Umso erfreulicher, dass der ehemalige Schwimmmeister Norbert Rüsing die interessierten Besucher der kleinen Ausstellung an seinen Erinnerungen an die schöne „Frei-Luft-Schwimm-Zeit“ teilhaben lässt. Die Ausstellung in der Sparkasse in Letmathe, ist vom warmen 2. August bis zum kalten 2. November 2018 an der Hagener Straße zu sehen.