Anne-Frank-Ausstellung in Iserlohn?

Iserlohn. (Red./as) Gegen Rassismus und Rechtsextremismus möchte sich die Stadt Iserlohn stark machen. „Wann, wenn nicht jetzt“, hat sich Michael Scheffler gedacht. In seiner Funktion als SPD-Ratsmitglied erinnert der Landtagsabgeordnete an den Jahrestag der Verhaftung von Anne Frank. Es war der 4. August 1944. 70 Jahre ist es her, als Anne Frank und ihre Familie in ihrem Amsterdamer Versteck entdeckt wurden. Im März 1945 ist Anne Frank im Alter von 15 Jahren in Bergen-Belsen gestorben.

Michael Scheffler beantragt nun, dass sich der Hauptausschuss stark macht für eine Anne-Frank-Ausstellung in Iserlohn.

Er hat bereits recherchiert: Das Anne-Frank-Zentrum Berlin bietet die viel beachtete Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ an. Hauptzielgruppe dieser Ausstellung sind Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren, die mit ihrer Schulklasse die Ausstellung besuchen. Natürlich steht die Ausstellung auch einzelnen Interessierten offen.

Zur pädagogischen Konzeption gehört, dass in einem Seminar junge Leute zu Ausstellungsbegleiterinnen und -begleitern ausgebildet werden. Mitmachen können hier junge Menschen aller Schularten ab 15 Jahren.

Im November/Dezember 2014, das weiß Michael Scheffler, steht die Ausstellung noch zur Verfügung. Das wäre ein schöner Schritt in einem Handlungskonzept gegen Rassismus und Rechtsextremismus.