Axt-Weitwurf und Gebein-Kegelbahn in Hemer

Hemer. Mittelalterliches für Jung und Alt steht im Mittelpunkt des Marktes, den die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul und der Förderkreis Haus Hemer von Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. November, in und um das Haus Hemer veranstalten.

Im Rahmen der 400-Jahr-Feier des Hauses wird ein Martini-Markt geboten, den es in dieser Form in Hemer noch nicht gegeben hat. Das Gauklerpack wird das Publikum mit Musik, Gesang, Jonglage und allerlei Späßen unterhalten. Die Besucher erwartet eine Gebeinkegelbahn, aber auch Geisterschießen mit Hilfe einer Armbrust, Kerzenziehen, Spinnen, goldener Met, Imkerei-Waren, Stockbrot, frische Waffeln, Bratwürstchen und Getränke.

Kinder können in Haus Hemer Armbänder in Kettenhemdtechnik knüpfen, Bogenschießen, Axt-Weitwurf und Ritterrüstungen bestaunen. Mithilfe von Runen kann der etwas ältere Besucher einen Blick in die eigene Zukunft wagen. Der Markt endet am Samstag mit einer fulminanten Feuershow gegen 18.30 Uhr. Am Sonntag (9. November.) öffnet er nach dem Gottesdienst in der St.-Peter-und-Paul-Kirche erneut seine Pforten. Von 11 Uhr kann man sich zunächst mit einer frischen Suppe stärken und den Martini-Markt mit seinen Attraktionen besuchen.