„Ein Herz aus Schokolade“ – Goldene CD der Flippers zu ersteigern

Iserlohn. Flippers-Fans aufgepasst: Wer sich ein ganz besonderes Stück Band-Geschichte in das heimische Wohnzimmer holen möchte, der sollte nun aufmerksam lesen…

Denn: Es gibt eine goldene CD der Flippers zu ersteigern. Diese hat Reiner Burmann, bekannt unter anderem als Keyboarder von Zoff, nämlich zu Gunsten des „Hospiz Mutter Teresa“ in Letmathe gespendet.

Welche CD?

Für das Album „Ein Herz aus Schokolade“ erhielten die Flippers den goldenen Tonträger. Dieser wird vom Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft verliehen, wenn eine bestimmte Anzahl an Tonträgern verkauft wurde. Für eine goldene Schallplatte oder CD mussten 250.000 Exemplare verkauft werden – und zwar an den Endverbraucher. Das wird offiziell überwacht, damit die Auszeichnungen nicht fälschlicherweise vergeben werden. Es zählen auch nur die Verkäufe innerhalb eines Landes, also in diesem Fall nur in Deutschland.

„Ein Herz aus Schokolade“ ist das 31. Album der Flippers und wurde im Frühjahr 1997 veröffentlicht.

Woher kommt die CD?

Reiner Burmann hat über 30 Jahre zusammen mit den Flippers gearbeitet. Aus einer eher zufälligen Bekantnschaft wurde eine dauerhafte Arbeitsbeziehung. Denn: Burmann traf die Flippers nach ihrem ersten großen Hit „Die rote Sonne von Barbados“ in einem Studio in Kamen, in dem er selbst gerade arbeitete. Eins führte zum anderen und seitdem gehörte Burmann zum Team der Flippers – und das bis heute. Sänger Olaf Malolepski produziert auch seine Solomusik mit dem Letmather.

Wie kann man die CD ersteigern?

Den endgültigen Zuschlag für die begehrte Gold-Scheibe können Fans und Sammler am kommenden Freitag, 26. Januar, beim Neujahrsempfang der Werbegemeinschaft Letmathe bekommen. Dieser beginnt um 19.30 Uhr im Städtischen Saalbau. Wer bereits im Vorfeld schon ein Gebot abgeben möchte, der kann dies per E-Mail bei Rainer Großberndt von der Werbegemeinschaft Letmathe tun. Einfach das Gebot per E-Mail an rainer.grossberndt@t-online.de schicken und mitbieten. Das Mindestgebot liegt allerdings bei 300 Euro. Dafür ist es ja für einen guten Zweck.

Das ist Reiner Burmann auch noch einmal ganz wichtig zu betonen: „Der Erlös geht an das Hospiz ‚Mutter Teresa‘ hier in Letmathe, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Daher hoffe ich auf gute Gebote für den guten Zweck.“