Elfter Iserlohner „Draht-Saiten-Akt“ mit Klassik und Humor

In der elften Auflage des „Draht-Saiten-Akts“ kommt am Sonntag

In der elften Auflage des „Draht-Saiten-Akts“ kommt am Sonntag, 3. September, mit Rainer Hänsch erstmals eine Comedy-Note ins Klassik-Fest. (Foto: Veranstalter)

Iserlohn. In der elften Auflage des „Draht-Saiten-Akts“ kommt am Sonntag, 3. September, mit Rainer Hänsch erstmals eine Comedy-Note ins Klassik-Fest. Ein Hänsch-Abend mit „Mr. Sauerland“, dem Musiker, Buchautor und Comedian, ist immer unterhaltsam, kurzweilig und vor allem lustig.
Außerdem sind 22 Musiker in Barendorf zu hören, die in verschiedenen Ensembles oder auch solistisch klassische Musik spielen. Es erklingen Harfe und Flöte („Queensduo“), Violine und Klavier (Helen Blau und Irina Kogan), Cross-over und Weltmusik mit dem „Les Sirenes“-Quartett und Jazz-Klassik-Pop mit dem Johannes-Krampen-Trio. Es gibt aber auch Mitsing-Musik mit dem amerikanisch-kanadischen Duo „The Cracks“. Und er darf gar nicht fehlen: Der Marimbaphonist Simon Roloff mit seiner Partnerin Greta Schaller am Saxophon.
Zum zweiten Mal dabei ist das Klavier-Violin-Duo Ko­gan-Blau und das Duo Shilina und Römisch (Cymbal und Harfe). Erstmals kommt das Trio „Les Troizettes“ mit einer Mischung aus Kabarett und klassischer Musik zum Klassikfest.
Programm und Karten
„Draht-Saiten-Akt“ heißt das musikalische Karussell, das von den Museen Iserlohn (Gerd Schäfer) in Kooperation mit dem Gitarristen Thomas Kirchhoff organisiert wird. Es dreht sich am Sonntag, 3. September, von 14.30 bis 18 Uhr in fast allen Räumen der historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf: immer 30 Minuten Musik, 15 Minuten Pause und das auf allen Bühnen gleichzeitig. Jedes 30-Minuten Programm ist ein in sich abgeschlossenes Konzert. Ein ausführliches Programm und ein Lageplan helfen den Zuhörern dabei, den Nachmittag optimal zu planen und das jeweils Passende gut und schnell zu finden.
Karten zu 15 Euro (Familienpass 35 Euro, zwei Erwachsene und beliebig viele Kinder) gibt es bei der Stadtinformation, Tel. 02371 / 217-18-19, bei Optik Adam an der Wermingser Straße 10, Tel. 02371 / 82990 und im Stadtmuseum, Tel. 02371 / 217-1960.