„Goldene Eule 2016“: Jetzt Vorschläge machen

Iserlohn. Bereits zum sechsten Mal möchte der Seniorenbeirat
der Stadt Iserlohn die „Goldene Eule“ an eine Person oder Gruppe verleihen, die
sich ehrenamtlich oder weit über ihre beruflichen Aufgaben hinaus in besonderer
Weise innovativ und nachhaltig für ältere Menschen in Iserlohn eingesetzt hat.
Denn gerade in diesem Bereich sei es wichtig, Engagement zu fördern,
anzuerkennen und zu würdigen, so der Beirat.
Der Preis besteht aus einer Kleinplastik mit dem Logo des Seniorenbeirates
und einer Urkunde. Er soll im Frühjahr 2017 im Rahmen einer Feierstunde
offiziell verliehen werden.
Alle Iserlohnerinnen und Iserlohner sind daher aufgerufen, Personen oder
Gruppen vorzuschlagen, die für die Verleihung der „Goldenen Eule“ in Frage
kommen. Auch Senioreneinrichtungen, Vereine und Verbände können Vorschläge
einreichen.
Vorschläge für die „Goldene Eule“ müssen schriftlich eingereicht werden und
folgende Angaben enthalten: Name und Anschrift der vorgeschlagenen Person – bei
einer Personengruppe Name und Anschrift einer Kontaktperson; eine kurze
Beschreibung, in welcher Weise sich die benannte Person oder Personengruppe für
ältere Menschen in Iserlohn eingesetzt hat; Name, Anschrift und Telefonnummer
der vorschlagenden Person – bei einer Personengruppe Name und Anschrift einer
Kontaktperson.
Die Vorschläge können beim Geschäftsführer des Seniorenbeirates Stephan
Schefers in der Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung im Rathaus II,
Werner-Jacobi-­Platz 12 (1. Untergeschoss, Raum 102), eingereicht werden.
Die Abgabefrist endet am 2. Dezember.
Weitere Infos gibt es bei Stephan Schefers unter Tel.
02371 / 217-2088.