Iserlohner Altstadtbaustelle: Neue Verkehrsführung

Iserlohn. Die Altstadtbaustelle schreitet weiter voran. Nachdem die Kanalarbeiten nun abgeschlossen sind, geht es mit den Straßenbauarbeiten weiter.

Bis kommenden Montag, 10. April, werden die Arbeiten im Bereich der Straße Hohler Weg, Abschnitt Karlstraße bis Peterstraße, beendet sein. Zeitgleich werden auch die im Zusammenhang mit der Kanal- und Straßenbaumaßnahme durchgeführten Arbeiten in der Straße „An der langen Hecke“, Abschnitt Hohler Weg bis Sporenstraße fertiggestellt.
Dann rückt das Baufeld in der nächsten Woche in den folgenden Bereich vor: Hohler Weg, Abschnitt Karlstraße bis Ende Hohler Weg/Einmündung „An der langen Hecke“. Damit ändert sich auch die Verkehrsführung. Ab kommendem Montag gilt: Die Arbeiten im nächsten Bauabschnitt können weiterhin nur unter Vollsperrung erfolgen. Die Straße „Hohler Weg“ ist daher im Abschnitt Karlstraße bis zur Einmündung „An der langen Hecke“ nicht befahrbar.
Vom Konrad-Adenauer-Ring kommende Fahrzeuge werden an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Ring/ Friedrichstraße Richtung Osten in die Friedrichstraße umgeleitet. Die Durchfahrt zum Hohler Weg ist nicht möglich.
Die Aloysiusstraße wird von der Kreuzung Brüderstraße/ Karlstraße zur Sackgasse.
Zeitgleich wird die Straße „Hohler Weg“ dann vom neu erstellten Kreisverkehr An der Schlacht/ Hohler Weg/ Kurt-Schumacher-Ring bis zur Karlstraße wieder befahrbar sein. Ebenso wird die Straße „An der langen Hecke“ im Abschnitt Hohler Weg bis Sporenstraße im Verlaufe des Montags wieder für den Verkehr freigegeben. Die auf Grund der derzeitigen Arbeiten im Hohler Weg aufgehobene Einbahnstraßenregelung in der Karlstraße zwischen Hohler Weg und Ecke Wermingser Straße/ Friedrichstraße wird wieder eingerichtet.
Die Zufahrt für Anwohner zu ihren Grundstücken wird unter Berücksichtigung des Baufortschritts durch die ausführende Firma aufrechterhalten. Ebenso wird die Anfahrbarkeit zu den im Baubereich ansässigen Unternehmen sichergestellt.
Leider haben die vergangenen Wochen und Monate gezeigt, dass die auf Grund der Baumaßnahme erforderlichen zeitweisen Verkehrsregelungen von den Verkehrsteilnehmern vielfach bewusst ignoriert werden. Dies gefährdet das im Baustellenbereich arbeitende Personal und erschwert die Baustellenabwicklung.
Die Stadt Iserlohn appelliert daher an alle Verkehrsteilnehmer, sich an die geänderte Verkehrs- und Gehwegführung sowie die zeitweise vorhandenen Halteverbote zu halten.
Zeitliche Planung
Vorgesehen ist, dass die Straße „Hohler Weg“ voraussichtlich bis Freitag, 19. Mai, bis einschließlich der Kreuzung Hohler Weg/ Konrad-Adenauer-­Ring fertiggestellt sein wird. Ab Montag, 22. Mai, wird dann auch der Linienverkehr der MVG bis in diesen Bereich der Straße „Hohler Weg“ wieder aufgenommen. Ansprechpartnerin für die Baumaßnahme im Rathaus ist Projektleiterin Nicole Neuhoff bei der Abteilung Stadtentwässerung, Tel. 02371/ 217-2752, Mail: nicole.neuhoff@iserlohn.de.