Krimifans aufgepasst: Sascha Gutzeit kommt nach Iserlohn

Gebrüder-Nolte-Unternehmensleiterin Petra Pientka und Pfarrer Hartmut Marks von der Notfallseelsorge freuen sich auf spannende Stunden und spendable Krimifans bei der 6. Iserlohner Kriminacht. (Foto: Heiko Cordes)

Iserlohn. (hc) Wenn Pflasterschnitten und blutiges Geschnetzeltes gereicht werden, dann wissen Krimifans: Die Iserlohner Kriminacht ist angebrochen.

Bereits zum sechsten Mal findet diese Benefizveranstaltung zu Gunsten der Iserlohner Notfallseelsorge statt. Ort des „Verbrechens“ sind erneut die Räumlichkeiten von Gebrüder Nolte, doch in diesem Jahr gibt es eine kleine Änderung: Vom Forum wird die Lesung in die Geschäftsräume des VW-Neuwagenverkaufs verlegt.

Statt Golf, Polo und Co. dürfen dort am Donnerstag, 8. März, ab 19 Uhr Krimifans Platz nehmen. Ungefähr 150 – begehrte – Plätze wird es geben. Im Prinzip ist der Eintritt frei, doch es wird um eine Spende gebeten. 11 Euro sollten dabei mindestens in die Spendendose wandern, nach oben gibt es keine Begrenzung. Dafür gibt es nicht nur einen „Blaulichtcocktail“ zur Begrüßung, sondern auch eine erstklassinge Show.

Gast der Spendenveranstaltung ist diesem Sascha Gutzeit. Dieser bietet Krimikabarett vom Feinsten. Eingehüllt in einen Trenchcoat und herrlich unangepasst mit Cognac und Co. schlüpft er in die Rolle seiner Figur Kommissar Engelmann. Es wird also keine klassische Lesung, sondern umfassende Unterhaltung geboten.

Die Spenden des Abends gehen zu 100 Prozent an die Notfallseelsorge. Das sind 25 vorwiegend ehrenamtlich arbeitende Frauen und Männer, die 365 Tage im Jahr 24 Stunden lang im Dienst sind, um sich um Menschen zu kümmern.