Lydia Streiter singt jetzt auf Bundesebene

Ein toller Erfolg für die junge Sängerin aus der Felsenmeerstadt: Die erst 15-Jährige qualifizierte sich für den Bundeswettkampf „Jugend musiziert“. (Foto: Musikschule Hemer)

Ein toller Erfolg für die junge Sängerin aus der Felsenmeerstadt: Die erst 15-Jährige qualifizierte sich für den Bundeswettkampf „Jugend musiziert“. (Foto: Musikschule Hemer)

Hemer. Beim Landesentscheid des Nachwuchswettbewerbs „Jugend musiziert“ in Münster

hat die 15-jährige Gesangsschülerin der Musikschule Hemer Lydia Streiter den ers­ten Preis gewonnen. Dadurch qualifizierte sie sich für den im Juni stattfindenden Bundeswettbewerb. Dort tritt sie gegen die Preisträger aus den anderen Bundesländern an.
Als beste Sängerin in der Altersgruppe der 14- bis 16-Jährigen der Region Westfalen West – dazu zählen neben dem Märkischen Kreis auch die Stadt Hagen und der Ennepe-Ruhr-Kreis – hatte sie sich kürzlich in Münster mit der Arie der „Despina“ aus Mozarts Oper „Cosi fan tutte“, dem Lied der „Solveig“ von Edvard Grieg, einem a-capella-gesungenen Volkslied und dem Song „Somewhere“ aus der „West Side Story“ präsentiert und die Jury mit ihrer Stimme und ihrem ausdrucksvollen Vortrag überzeugt.
Seit November letzten Jahres übt die junge Sängerin regelmäßig zusätzlich zu den Unterrichtsstunden in der Musikschule mit dem Pianisten Martin Brödemann, der sie auch bei den Wettbewerben am Klavier begleitet, und ihrer Gesangslehrerin Ursula Schwingel.
Neben der stimmlichen und musikalischen Feinarbeit wird an der sicheren Aussprache der italienischen Arie ebenso gefeilt wie an Ausdruck und Interpretation, wobei „die Freude am Entdecken immer wieder neuer Möglichkeiten und überhaupt die Freude am Spielen mit dem Ton und der Stimme unbedingt im Vordergrund stehen sollte“, so Ursula Schwingel, die sich über den Erfolg ihrer jungen Schülerin von Herzen freut.
Am Pfingstwochenende Anfang Juni werden in Paderborn die besten Nachwuchstalente ausgewählt – vielleicht wird Lydia Streiter zu ihnen gehören. Doch überhaupt am Bundeswettbewerb teilnehmen zu können, ist schon ein großer Erfolg für die Schülerin und darüber hinaus ein weiterer Erfolg für die Förderung der Gesangstalente an der Musikschule Hemer.