Neue Werkstatthalle für Volkswagen in Iserlohn

Serviceleiter Christian Matei

Serviceleiter Christian Matei, Verkaufsberater Daniel Dillmann, Geschäftsleiter Oliver Boos, Verkaufsberater Nutzfahrzeuge, Bernd Tillmann, Walter Molitor, Geschäftsführer Firma Rösner, und Jens Büge, Gebrüder Nolte Immobilien, (v.l.) sind glücklich über

Iserlohn. Die jüngste Werkstatterweiterung in Iserlohn ist fertig. Nach knapp fünfmonatiger Bauzeit kann das Gebrüder-Nolte-Volkswagen-Team nun auf drei zusätzlichen Werkstattplätzen arbeiten. Kombiniert mit den kundenfreundlichen Öffnungszeiten bedeutet diese bauliche Erweiterung an der Seeuferstraße 2-7 in Iserlohn, dass nun Werkstatttermine mit kürzerem Wartevorlauf vergeben werden können und somit der wachsenden Kundennachfrage nach Reparaturen und Wartungen entgegengekommen wird.

Nachdem wiederholt Auszubildende nach ihrer Abschlussprüfung bei Gebrüder Nolte übernommen worden sind, besteht das zehnköpfige Werkstatt-Team mittlerweile zur Hälfte aus selbst ausgebildeten Fachkräften. „Wir erwarten ein weiteres Wachstum, daher freuen wir uns jederzeit über Bewerbungen von Autohausspezialisten oder Schülern, die das mit einer Ausbildung werden wollen“, lädt die Unternehmensleitung, Petra Pientka, Arbeitssuchende ein, sich zu melden.
Gebrüder-Nolte-Volkswagen-Serviceleiter Christian Matei ist begeistert von der High-Tech-Ausstattung in der neuen Werkstatthalle: „Fortschrittliche Autos brauchen fortschrittliche Diagnose- und Prüftechnik, z.B. für die immer häufiger vorkommenden Fahrassistenzsysteme. Mit dem extra Platz können wir auch insbesondere die gewerblich genutzten Fahrzeuge schneller bedienen.“
Das um Jungwagen ergänzte Gebrauchtfahrzeugangebot bei Gebrüder Nolte Volkswagen am Seilersee mit dem Label „Weltauto“ wird ab sofort nicht nur auf dem Hof entlang der Mendener Landstraße, sondern zusätzlich auch in der Allwetter-Ausstellung im Obergeschoss des runden Forum-Gebäudes auf 1.000 Quadratmeter präsentiert.