Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Iserlohn. Ein Heimrauchmelder alarmierte die Nachbarn am Donnerstagmorgen, 9. August, in einem Mehrfamilienhaus am Hirtenweg. Der Eintreffende Löschzug der Berufsfeuerwehr konnte zudem Brandgeruch aus der Wohnung wahrnehmen. Nachdem die Wohnungstür gewaltsam geöffnet wurde, ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in die Wohnung vor. Ein brennendes Holzbrett auf dem eingeschalteten Herd war die Ursache. Das Holzbrett wurde abgelöscht, der Herd stromlos geschaltet und die Wohnung mit einem Überdrucklüfter belüftet. In der Wohnung befanden sich keine anderen Personen.